Zum Inhalt springen

Header

James "Whitey" Bulger: Er war einst der meistgesuchte Verbrecher der USA.
Legende: Er war einst der meistgesuchte Verbrecher der USA. Reuters
Inhalt

Leblos in der Gefängniszelle Gangsterboss tot aufgefunden

Er war einst der meistgesuchte Verbrecher der USA: Nun ist James «Whitey» Bulger im Alter von 89 Jahren verstorben.

Er diente als Vorlage für verschiedene Gangsterfilme – jetzt ist James Bulger tot. Der US-amerikanische Verbrecher, auch unter dem Namen «Whitey» bekannt, wurde leblos in einem Gefängnis im Bundestaat West Virginia gefunden, wie diverse Medien berichten. Wie Bulger gestorben ist, bleibt unklar. Versuche, ihn wiederzubeleben, seien gescheitert. Nähere Informationen wurden zunächst nicht veröffentlicht.

Bulger sass eine lebenslange Haftstrafe wegen elffachen Mordes ab. Er wurde 89 Jahre alt.

Vorlage für Kinofilme und Fernsehserien

Bekannt wurde seine Geschichte unter anderem durch sein Doppelleben als Verbrecher und FBI-Informant. Bulgers Leben war Vorlage für zahlreiche Filme und Fernsehserien, unter anderem «Departed» (2006) von Star-Regisseur Martin Scorsese, «Black Mass» (2015) mit Johnny Depp und die Serie «Brotherhood» (2006-2008).

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Sollen wir jetzt in Trauer ausbrechen? Wie lange ist er dort eingesessen? 89jährig geworden, kein schlechtes Alter für ein Insasse eines US Gefängnisses...Wenn das alles stimmt was man da so hört wie es dort zu und her gehen soll.
    1. Antwort von Albert Planta  (Plal)
      Es sagt hier niemand ob man wegen dem Tod dieses Gangsters trauern soll oder nicht. Srf nahm lediglich ihren Informationsauftrag wahr.
  • Kommentar von Adrian Essl  (Adi)
    Die vorlage für einen mystery-thriller... "89jähriger drogenboss tot aufgefunden"... Bin soooo gespannt darauf ob dieser tod aufgeklärt werden kann. I'll stay online