Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Die Nominierten treffen sich zum Lunch abspielen. Laufzeit 01:00 Minuten.
Aus SRF News vom 05.02.2019.
Inhalt

Mittagessen in Beverly Hills Schaulaufen der Stars beim «Oscar-Lunch»

Mehr als 170 Oscar-Anwärter haben sich drei Wochen vor der Trophäen-Gala zum traditionellen «Lunch der Nominierten» in Beverly Hills versammelt.

Dieses Mittagessen ist nur für geladene Gäste: Beim traditionellen «Luncheon» treffen sich die Nominierten und posieren für ein Gruppenbild.

Am Montag kamen neben hochkarätigen Stars wie Lady Gaga (32), Bradley Cooper (44), Glenn Close (71) und Viggo Mortensen (60) auch weniger bekannte Filmschaffende, darunter Make-up-Künstler und Cutter.

Lady Gaga in einem weissen Abendkleid.
Legende: Lady Gaga ist für einen Oscar nominiert. Die Sängerin spielt in «A Star Is Born» die Hauptrolle. Keystone

Beim «Luncheon» bekamen die Gäste auch Tipps für ihren Oscar-Auftritt. Die Show-Produzenten wollen die Gala diesmal auf drei Stunden begrenzen. Sie schärften den zukünftigen Gewinnern ein, ihr «Thank You» kurz zu halten. Wenn ihr Name aufgerufen wird, hätten sie 90 Sekunden Zeit, um ihre Dankesrede zu halten. Dann wird die Musik hochgefahren, bis der Redner verstummt.

Das Schwarz-Weiss-Drama «Roma» des mexikanischen Oscar-Preisträgers Alfonso Cuarón (57) und die Historien-Groteske «The Favourite» des Griechen Yorgos Lanthimos (45) sind mit je zehn Nominierungen die diesjährigen Oscar-Favoriten. Die Trophäen werden am 24. Februar in Los Angeles verliehen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?