Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Panorama Motorhaube an Auspuff am Gotthard

Ferienzeit gleich Stauzeit: Reisende in Richtung Sommer müssen das trübe Wetter länger ertragen. Zum Wochenendauftakt staute sich die Blechschlange vor dem Südportal des Gotthards auf über 15 Kilometern. Zwischenzeitlich mussten Reisende mehr als zwei Stunden Wartezeit in Kauf nehmen.

Die Flucht vor dem trüben Juli wurde zur Geduldsprobe. Seit den frühen Morgenstunden wuchs die Blechschlange vor dem Gotthardtunnel in Richtung Süden. Nach Informationen des Verkehrsinformationsdienstes Viasuisse lag sie in den Mittagsstunden bei 15 Kilometern in Göschenen (UR), was einer Wartezeit von fast 2,5 Stunden entspricht. Danach verkürzte sich der Stau nach und nach. Auch in Richtung Norden stauten sich die Autos zwischenzeitlich auf 9 Kilometern.

Bereits während der ganzen Nacht auf Samstag stockte der Verkehr nach Süden wegen Verkehrsüberlastung – aber auch wegen eines Schwertransports – vor dem Gotthardtunnel.

Ebenfalls gedulden mussten sich Reisende in Chiasso beim Grenzübergang Richtung Italien. Dort beträgt die Staulänge zwischenzeitlich 9 Kilometer.

An diesem Wochenende beginnen in drei deutschen Bundesländern die Sommerferien: Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Bereits sind auch wieder Ferienrückkehrer unterwegs. Deshalb ist übers Wochenende mit Staus in beiden Richtungen zu rechnen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von A. Muis , Haarlem NL
    Wenn ihr jetzt die SVP Masseneinwanderungsinitiative auch für Touristen würdet anwenden, hättet ihr keinen Stau mehr vor dem Gotthard.
  • Kommentar von Johannes Werner , Neftenbach
    Jede Stunde in jede Richtung zwei Züge...
  • Kommentar von jc.heusser , erstfeld
    Super, die "Stautouristen" aus der EU stehen wieder einmal am Gotthard . . . . aber dass auch noch soviele "Schweizer" nicht zeitversetzt oder in der Nacht durch die Röhre fahren fahren und "so blöd" sind und den Stau noch verlängern ist schon mehr als erstaunlich!