Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Abschied von Donghua Lis Sohn Janis abspielen. Laufzeit 01:44 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 06.09.2019.
Inhalt

Nach plötzlichem Tod Donghua Li nimmt Abschied von seinem Sohn

Janis ist am Dienstag vor zwei Wochen im Alter von sieben Jahren überraschend gestorben. Nun hat ihm sein Vater in einer Abschiedsfeier die letzte Ehre erwiesen.

Die Pfarrkirche St. Martin im luzernischen Adligenswil ist bis auf den letzten Platz besetzt. Rund 350 Personen sind gekommen, um sich von Janis Li zu verabschieden. Darunter auch viele Kinder – ehemalige Kindergarten-Gspänli und zukünftige Klassenkameradinnen und -kameraden.

Einen Tag vor seinem Tod, am 19. August 2019, wäre Janis eingeschult worden. Die Schülerinnen und Schüler haben Kerzen verziert, die der Familie in dieser schwierigen Zeit Trost spenden sollen.

Selbstgemachte Kerze des Sohnes mitgenommen

Auch Donghua Li hat eine Kerze, die Janis letzte Weihnacht selbst gestaltet hat, in die Kirche mitgebracht. Er wolle sie nur zu besonderen Anlässen – wie beispielsweise diesem – anzünden, erzählt der 51-Jährige. Er wirkt gefasst, obschon er immer wieder um Worte ringt.

Ich frage mich die ganze Zeit, warum Janis so schnell von uns gehen musste.
Autor: Donghua LiOlympiasieger

«Ich frage mich die ganze Zeit, warum Janis so schnell von uns gehen musste. Warum haben wir sein Krebsleiden nicht früher erkannt?», sagt der Olympiasieger vor der Trauergemeinde. Am schwierigsten seien die vielen Erinnerungen zu Hause: Janis’ Bett, sein Spielzeug, seine Sachen.

Eine Frage habe Donghua Li nach dem Tod seines Sohnes besonders beschäftigt: Wie kann er diese negative Energie der Trauer in positive Energie umwandeln? Aus diesem Grund habe er die Swiss Longlong Kinderstiftung ins Leben gerufen. Sie habe zum Ziel, durch bessere Früherkennung Kinder zu retten.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.