Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach Skandal um US-Stars Haftstrafe für Nacktfoto-Hacker von Jennifer Lawrence

Urteil gegen den US-Amerikaner, der intime Fotos und Videos von Stars wie Jennifer Lawrence oder Kirsten Dunst im Internet veröffentlicht hat: Der 26-Jährige muss sechs Monate ins Gefängnis.

  • Der Verurteilte ist einer von vier Männern, die 2014 festgenommen wurden.
  • Der Mann hatte sich bereits im April schuldig bekannt, Computer gehackt zu haben.
  • Nun hat ein Gericht im US-Bundesstaat Connecticut das Strafmass von sechs Monaten Haft festgelegt.

Der Täter hatte sich 2014 monatelang illegal Zugang zu Cloud-Diensten von Prominenten wie Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence, Schauspielerin Kirsten Dunst oder Sängerin Ariana Grande verschafft.

Legende: Video Schock in Hollywood: Hacker postet Nacktbilder von Stars abspielen. Laufzeit 01:53 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 01.09.2014.

Stars mit Fake-Emails reingelegt

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft benutzte der Mann sogenannte Phishing-Mails. Dabei handelte es sich um gefälschte E-Mails, die angeblich von Apple oder Google stammten. In den Mails fragte der Mann nach Usernamen und Passwörtern. Antworteten die Opfer, hatte er Zugriff auf ihre Email-Konten und somit auf Daten wie Fotos und Videos.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.