Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Lachende Frau und lachender Mann vor einer schwarzen Wand mit weisser Schrift
Legende: Ein Bild aus der Zeit, als Thomas und Thea Gottschalk noch ein Paar waren Getty Images
Inhalt

Nach über 40 Jahren Thomas Gottschalk und Ehefrau Thea haben sich getrennt

Gottschalk (68) und seine fünf Jahre ältere Frau hatten sich in den 70er Jahren in München kennengelernt, bei einem Medizinerball, wie der Moderator oft erzählte. Seit 1976 sind die beiden verheiratet. Sie haben zwei Söhne und teilen eine Leidenschaft für extravagante Kleidung.

Legende: Video Aus dem Archiv: Die abgebrannte Villa der Familie Gottschalk abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus SRF News vom 18.03.2019.

Die Trennung Gottschalks von seiner Frau bestätigte Anwalt Christian Schertz der Deutschen Presse-Agentur. Das Paar habe sich vor geraumer Zeit getrennt, so Schertz. «Wir bitten, die Privatsphäre der Familie Gottschalk zu respektieren und von weiteren Anfragen Abstand zu nehmen.»

Erst im November hatte die Familie Gottschalk bei den verheerenden Waldbränden in Kalifornien ihre Villa in Malibu verloren. Während das Haus abbrannte und Thea Gottschalk in einem Hotel Zuflucht suchte, moderierte Gottschalk eine Spendengala in Deutschland. Seit 1990 hatte die Familie Gottschalk grösstenteils in den USA gelebt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.