Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Aus dem Archiv: Niki Lauda in der Sportlounge abspielen. Laufzeit 13:35 Minuten.
Aus sportlounge vom 10.03.2014.
Inhalt

Olles Guate! Niki Lauda wird 70

  • Andreas Nikolaus Lauda, wie er mit bürgerlichem Namen heisst, wird 1949 in Wien als Kind einer wohlhabenden Familie geboren.
  • Die Eltern sind gegen eine Rennkarriere ihres Sohnes. Der zielstrebige Niki zerstreitet sich mit ihnen und muss sich seine Karriere selbst finanzieren.
  • Am 1. August 1976 prallt Lauda beim GP auf dem Nürburgring in eine Felswand. Das Auto geht in Flammen auf, Lauda wird schwer verbrannt und überlebt nur knapp. Nur 42 Tage später startet er wieder in einem Formel-1-Rennen.
  • Seit dem Unfall trägt Lauda eine rote Kappe, um die Narben auf seinem Kopf zu verdecken. Er nutzt sein Markenzeichen fortan als Werbetafel. Wechselnde Sponsoren zahlen jährlich einen hohen Betrag, um ihr Logo auf dem «Kapperl» platzieren zu dürfen.
  • Bei seinem letzten Rennen, dem GP von Australien 1985, scheidet Lauda in Führung liegend wegen eines Reifenschadens aus.
  • 1979 gründet Lauda, der selbst Pilot ist, die Airline «Lauda Air». Später verkauft er diese und gründet nochmals eine Fluglinie, die er «NIKI» nennt.
  • 1990 hat Lauda einen Gastauftritt als Schauspieler im Film «Feuer, Eis und Dynamit», in dem James-Bond-Darsteller Roger Moore die Hauptrolle spielt.
  • Derzeit erholt sich Lauda in einer Wiener Reha-Klinik von einer Lungentransplantation. Diese war nach einer Grippeinfektion vergangenen Sommer nötig geworden.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.