Zum Inhalt springen

Header

Video
Bald kommt das «Päckli» mit der Drohne
Aus Tagesschau vom 02.12.2013.
abspielen. Laufzeit 45 Sekunden.
Inhalt

Panorama Online-Händler vor Revolution bei der Zustellung?

Amazon will künftig Lieferungen per Luftpost beim Kunden abgeben. Möglich machen sollen das fliegende Mini-Helfer.

Der Internet-Versandhändler Amazon will in naher Zukunft Ware mit kleinen Drohnen ausliefern. Dadurch sollen die Kosten für Paketzustelldienste eingespart werden.

Das Unternehmen teste derzeit die Auslieferung durch unbemannte Fluggeräte, hatte Amazon-Chef Jeff Bezos dem Fernsehsender CBS gesagt. Die Amazon-Drohnen könnten Pakete mit einem Gewicht von bis zu 2,3 Kilogramm befördern.

Einsatz frühestens in vier Jahren

Damit könnte das Unternehmen einen Grossteil seiner Pakete künftig selbst ausliefern. Nur rund 14 Prozent aller Amazon-Bestellungen seien schwerer, sagte Bezos. Die Drohnen würden in den Logistikzentren abheben und die bestellte Ware direkt beim Amazon-Kunden vor der Tür ablegen.

Einen Namen für den Service hat Bezos bereits: «Prime Air». Die Dienstleistung dürfte kleinen und besonders eiligen Bestellungen vorbehalten bleiben.

Allerdings müssten die Fluggeräte zunächst noch eine Genehmigung erhalten, schränkte der Amazon-Gründer ein. Mit einem Einsatz der Drohnen sei daher erst in vier oder fünf Jahren zu rechnen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Hanspeter Liebermann , Zürich
    Lärm, Unfall-, Verletzungsgefahr, Folgeschäden, etc. pp. Gelungener Marketing Gag in der Vorweihnachtszeit.
  • Kommentar von M. Tisserand , Schweiz
    Die erste Drohne die ich sehe, wird mit Netz, oder Luftgewehr vom Himmel geholt!!
    1. Antwort von Patrick Schneider , Bern
      Warum würden Sie das machen wollen?
  • Kommentar von V. Humbert , Carouge
    Dazu fällt mir eigentlich nur ein: völlig gaga. Ein Beweis mehr dafür, dass unsere Spezies die nutzloseste ist, die dieser Planet jeh zu ertragen hatte. Aber keine Sorge. So wie diese sich entwickelt, dürft es nur die Frage einer sehr kurzen Zeit sein, bis Mutter Erde diese Fehlentwicklung in der Evolution los ist.