Zum Inhalt springen

Header

Video
Hochseilartist Freddy Nock vor Gericht
Aus Schweiz aktuell vom 11.12.2019.
abspielen
Inhalt

Prozess in Zofingen Freddy Nock wegen versuchter vorsätzlicher Tötung angeklagt

  • Freddy Nock muss sich wegen versuchter vorsätzlicher Tötung, mehrfacher Gefährdung des Lebens und mehrfacher versuchter Körperverletzung vor Gericht verantworten.
  • Der Prozess findet am 11. Dezember 2019 statt.
  • Der Hochseilartist äussert sich zurzeit nicht.

Laut «Tele M1» lastet ihm die Aargauer Staatsanwaltschaft an, dass er seine Ehefrau mehrmals attackiert haben soll. Er soll sie unter anderem ein Kissen so lange aufs Gesicht gedrückt haben, bis diese sich tot stellen musste. Bei einer Verurteilung droht dem 54-Jährigen eine Gefängnisstrafe von mindestens fünf Jahren.

Bezirksgericht Zofingen
Legende: Prozessankündigung auf der Webseite des Zofinger Bezirksgericht. Bezirksgericht Zofingen

Prozess am Mittwoch

Der Prozess findet am Mittwoch am Zofinger Bezirksgericht statt. Freddy Nock selber ist momentan nicht zu erreichen.

Laut «Blick» hat der Hochseilartist inzwischen selbst zwei Strafanträge bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Aargau aufgegeben. Es geht um häusliche Gewalt und Tätlichkeiten.

2013 mit «Glory Love» ausgezeichnet

2013 erhielten die beiden den «Glory Love» für ihre aussergewöhnliche Liebe. Jetzt ist davon nichts mehr übrig. Mittlerweile füllen die Unterlagen zum Ehestreit 30 Bundesordner.

Keine Kommentare möglich

Aus Rücksicht auf die Prozessbeteiligten und ihre Angehörigen haben wir die Kommentarfunktion bei diesem Artikel deaktiviert. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Video
Freddy Nock muss vor Gericht
Aus Glanz & Gloria vom 09.12.2019.
abspielen
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?