Zum Inhalt springen

Header

Video
Ein letzter royaler Pflichttermin
Aus Glanz & Gloria vom 09.03.2020.
abspielen
Inhalt

Royaler Abschied Letzter Auftritt von Harry und Meghan

Am Commonwealth Day zeigt sich das Royal-Paar dem Volk zum vorerst letzten Mal als Teil der britischen Königsfamilie.

  • An diesem Feiertag besuchen Harry (35) und Meghan (38) mit Queen Elisabeth II. (93), Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) den Gottesdienst in der Westminster-Abbey-Kirche in London. Es ist der vorerst letzte gemeinsame Auftritt mit der Royal-Verwandtschaft.
  • Ab dem 31. März wird dann das neue Reglement nach dem Megxit gelten, Harry und Meghan werden keinen royalen Pflichten mehr nachgehen und ihre Zeit voraussichtlich grösstenteils in Nordamerika verbringen.
  • Die beiden behalten aber viele Schirmherrschaften in Bereichen, die ihnen am Herzen liegen. So wird sich Meghan weiter für Frauen-Förderung einsetzen und Harry für kriegsversehrte Soldaten.

Glanz und Gloria, 9.3.2020, 18.40 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Matzler  (wmatz)
    Hoffentlich hat die Berichterei über die beiden auch ein endgültiges Ende!
    1. Antwort von Olivier Saner  (sanero)
      Wieso lesen Sie es dann?
    2. Antwort von Walter Matzler  (wmatz)
      Wie kommen Sie auf die Idee, dass ich's lese?