Zum Inhalt springen

Rückblick 2017 Im Babyglück: Diese Promis sind 2017 Eltern geworden

Der Storch war auch letztes Jahr wieder in der Promi-Welt unterwegs. Von Christa Rigozzi bis Beyoncé, von George Clooney bis Mel Gibson – Sie alle haben Nachwuchs begrüsst.

Legende: Video Prominenter Nachwuchs abspielen. Laufzeit 2:12 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 29.12.2017.

Christa Rigozzi

Die Moderatorin freut sich über Zwillinge. Alissa und Zoe heissen die Mädchen und sind wenige Stunden vor dem Jahreswechsel zur Welt gekommen – vier Wochen zu früh.

Mel Gibson

Der Schauspieler zählt zu den erfahrenen Vätern oder er entpuppt sich definitiv zum Grossproduzenten. Im Januar kommt sein neuntes Kind zur Welt. Der 61-Jährige bekommt das erste Kind mit seiner aktuellen Partnerin Rosalind Ross.

Irina Shayk und Bradley Cooper

Das russische Model und der Hollywood-Schauspieler machen um ihren Nachwuchs ein grosses Geheimnis. Anfang April soll ihre erste gemeinsame Tochter zu Welt gekommen sein. Laut Medienberichten soll sie Lea de Seine heissen.

Mann und Frau sitzen im Publikum
Legende: Bradley Cooper und Irina Shayk zeigen sich nicht oft turtelnd in der Öffentlichkeit. Getty Images

Ronan Keating

Der Sänger wird zum vierten Mal Vater. Es ist allerdings das erste Kind mit seiner Ehefrau Storm.

Max Loong

Ryden Lynx heisst der erste Sohn vom Moderator und seiner Ehefrau Sepideh. Ihr Zuhause ist in den Hollywood Hills, doch der Moderator will seinem Kleinen schon früh seine Schweizer Heimat zeigen.

Legende: Video Max Loong zeigt Söhnchen Ryden seine Heimat abspielen. Laufzeit 2:47 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 26.09.2017.

George Clooney

Zusammen mit Ehefrau Amal hat der Schauspieler Zwillinge bekommen. Bilder gibt es von Ella und Alexander allerdings nicht offiziell. Der 56-Jährige fühlt sich wohl in der Vaterrolle, wie er in Interviews sagt.

Beyoncé und Jay Z

Ebenfalls ein Doppelpack gibt es für das Musikerpaar. Im Juli präsentiert Beyoncé auf Instagram erstmals Tochter Rumi und Sohn Sir Carter. Dieses Bild sorgt auf sozialen Netzwerken für über zehn Millionen «Likes».

Frau hält ihre neugeborenen Zwillinge auf den Armen
Legende: Das erste Fotoshooting für Rumi und Sir Carter. Bei den prominenten Eltern kommen sie wohl nicht drumherum. Instagram

Manu Burkart

Wie denn sonst! In diesem lustigen Video verkündet Divertimento-Komiker Manu Burkart Mitte August die Geburt seines dritten Kindes Joan-Emilio. Mit seiner Ehefrau Michèle hat Manu Burkart bereits den dreijährigen Sohn Josh und die fünfjährige Tochter Alya.

Renzo Blumenthal

Der Biobauer und Mister Schweiz 2005 wird zum viertel Mal Vater. Sein Sohn und seine Töchter bekommen mit Grace eine kleine Schwester.

Mark Zuckerberg

August wie der Monat, so heisst die Tochter von Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Wie bereits bei der Geburt seiner ersten Tochter 2015 hat der Milliardär eine Vaterauszeit genommen und damit für mediales Aufsehen gesorgt.

Prinz Carl Philipp und Prinzessin Sofia

Am 31. August erblickt Gabriel Carl Walter Herzog von Dorlana die Welt. Der Sohn des schwedischen Prinzen Carl Philipp und Prinzessin Sofia ist das zweite Kind. In einer grossen Zeremonie wird Gabriel Anfang Dezember getauft.

Die Familie von Prinz Carl Philipp posiert an der Taufe von Gabriel
Legende: Getauft wird Gabriel in der Kapelle von Schloss Drottningholm, das westlich von Stockholm auf einer Insel inmitten des Mälaren Sees liegt. Getty Images

Serena Williams

Tennis-Ass Serena Williams bringt im September Sohn Alexis Olympia Ohanian Jr. zur Welt. Dass sie wie jede andere Mutter auch einmal einen Rat braucht, zeigt sie auf Instagram. Sie schreibt kürzlich: Baby Alexis Olympia zahnt und die verzweifelte Mama weiss nicht, was sie tun soll.

Cristiano Ronaldo

Der mehrfache Weltfussballer des Jahres hat letztes Jahr gleich dreifache Vaterfreuden. Allerdings nicht mit derselben Frau. Er wird im Sommer Papa von den Zwillingen namens Eva und Mateo. Die Mutter ist unbekannt. Der portugiesische Superstar liess den Familienzuwachs von einer Leihmutter austragen. Im November kommt dann bereits Kind Nummer vier. Mit seiner Freundin Georgina freut sich Ronaldo über die Geburt von Alana Martina.

Anna Kournikova und Enrique Iglesias

Im Dezember werden die Ex-Tennisspielerin und der Musiker Eltern von Zwillingen. Die Babys sollen Lucy und Nicholas heissen, wie das Promimagazin «TMZ» berichtet. Anna Kournikova und Enrique Iglesias sind seit 2001 ein Paar.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Kessler (KLERUS)
    Es sind genau solche News und der ganze andere Schrott wie Glanz und Gloria den mich dazu veranlassen am 1. März doch noch mit Ja zu stimmen! Ich verstehe einfach nicht, was solche Beiträge mit Eurem Auftrag zu tun haben sollen! Mit freundlichen Grüßen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hanspeter Müller (HPMüller)
      Es geht aber bei der No-Billag Initiative nicht um einzelne Sendungen. Sie sollten sich noch vor der Abstimmung informieren was Sie abstimmen. Es geht bei No-Billag um die pure Existnz der SRG und damit ob wir in der Schweiz Medienfreiheit wollen oder ob wir die Meinungsbildung einzelnen Millionären überlassen wollen wie zB in Italien. G&G mag ich auch nicht. Aber das ist ja auch nur ein sehr winziger Teil der Geschichte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Henriette Rub (ehb)
    Und, macht dieser Beitrag irgend etwas bessrr auf dieser Welt? Total unwichtig, eigentlich!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen