Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Trudi Roth ist gestorben abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus Tagesschau Nacht vom 13.06.2016.
Inhalt

Panorama Schauspielerin Trudi Roth gestorben

Die Schauspielerin Trudi Roth ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Bekannt wurde Roth durch ihre Rolle als «Tante Martha» in der Sitcom «Fascht e Familie».

Als «Tante Martha» aus der Comedy-Sendung «Fascht e Familie» (1994-1999) war Trudi Roth vielen Fernsehzuschauern bekannt. Nun ist sie im Alter von 86 Jahren gestorben, wie ihre Familie der «Tagesschau» mitteilte. Roth verstarb bereits in der Nacht auf Samstag.

Im TV und Radio tätig

Trudi Roth besuchte die Schule und die Schauspielschule in Basel (Ernst Ginsberg). Es folgten Auftritte mit den Cabarets Kikeriki, Cornichon und Fédéral, das sich aus dem Kikeriki entwickelt hatte. Später spielte sie in Komödien und Musicals.

Dazwischen war Trudi Roth auch für das Radio (Hörspiele) und das Fernsehen tätig. Regelmässig wirkte sie in der TV-Sendung «De Tag isch vergange» mit. In der Serie «Neugass 25» verkörperte sie die Witwe Studer.

Spielfilm mit Trudi Roth

Zur Erinnerung an Trudi Roth zeigt SRF 1 am kommenden Freitag (17.06.2016) um 13.10 Uhr den Spielfilm «Der 42. Himmel», in dem sie als Sekretärin auftritt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.