Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweineherz-Transplantation Erster Patient mit Schweineherz gestorben

  • Vor zwei Monaten wurde einem 57-Jährigen in den USA erfolgreich das gentechnisch veränderte Herz eines Schweins implantiert.
  • Nun ist David Bennett verstorben. Das teilt das Universitätsspital in der US-Stadt Baltimore mit.
  • Die genaue Todesursache wurde nicht bekannt gegeben.

Sein Zustand habe schon vor einigen Tagen begonnen, sich zu verschlechtern, teilte das Universitätsspital in Baltimore mit. Schliesslich habe er Palliativversorgung bekommen. In seinen letzten Stunden habe er noch mit seiner Familie kommunizieren können.

«Wir sind am Boden zerstört angesichts des Verlusts von David Bennett», sagte der zuständige Chirurg Bartley Griffith. Er hätte sich als mutiger, ehrenwerter Patient erwiesen, der bis zum Ende gekämpft habe. Auf der ganzen Welt sei Bennett für «seinen Mut und seinen unerschütterlichen Lebenswillen» bekannt geworden. Bennetts Sohn David Bennett Jr. bedankte sich bei den Ärzten.

«Wir sind dankbar für jeden innovativen Moment, jeden verrückten Traum und jede schlaflose Nacht, die Teile dieser historischen Anstrengung waren.» Bennett hinterlässt ein weiteres erwachsenes Kind, fünf Enkelkinder und zwei Schwestern.

Erste erfolgreiche Schweineherz-Transplantation

Im Oktober 2021 war Bennett als schwerkranker Patient an das Universitätsspital in Baltimore gekommen. Weil der an einer lebensgefährlichen Herzkrankheit leidende Mann als nicht geeignet für ein Spenderherz eingestuft wurde, gab es von der US-Gesundheitsbehörde FDA eine Ausnahmegenehmigung für den Versuch, mit dem tierischen Organ sein Leben zu retten. Anfang Januar wurde dem Mann dann in einer mehrstündigen Operation das genetisch veränderte Schweineorgan eingesetzt.

Video
Archiv: Transplantiertes Schweineherz bei Patienten eingesetzt
Aus Tagesschau vom 11.01.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 37 Sekunden.

Diese galt als Meilenstein auf dem Gebiet der Organtransplantation. Danach war der Patient noch einige Tage an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen. Im Anschluss sei der Zustand des Mannes zunächst relativ stabil gewesen, hiess es von der Klinik. Das Herz habe «gut gearbeitet», es habe keine Anzeichen von Abstossung gegeben.

Die sogenannte Xenotransplantation – also die Übertragung von tierischen Organen auf den Menschen – wird schon seit den 1980er Jahren erforscht. Schweine sind dabei als Spender besonders geeignet, weil ihr Stoffwechsel dem von Menschen ähnelt. In Deutschland liegt der Überlebensrekord für einen Pavian mit Schweineherz Wissenschaftlern zufolge bei 195 Tagen.

SRF 4 News, 09.03.2022, 17:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen