Zum Inhalt springen
Inhalt

«Schweizer in L.A.» Tomo Muscionico – der Fotograf der Stars

Früher war er Kriegsfotograf. Seinen Durchbruch schaffte der Schweizer mit Bildern von Mandela, Clinton und Trump. Heute drängt sich die halbe Hollywood-Elite vor seine Linse.

Die Fotografie und ihre Möglichkeiten haben den Schweizer Tomo Muscionico schon immer fasziniert. In den 1980er-Jahren studiert er an der Kunstgewerbeschule in Zürich. Nach seinem Abschluss wandert Muscionico 1989 nach New York aus. Dort startet seine Karriere als Fotograf. Er realisiert diverse Fotoreportagen aus Kriegsgebieten für amerikanische Prestigeblätter.

Clinton, Mandela und Trump

Anfang der 1990er-Jahre der Durchbruch: Der Fotograf begleitet Bill Clinton ein halbes Jahr lang während seiner Kampagne zu den Präsidentschaftswahlen. Ein weiterer Meilenstein folgt 1994, als er während der südafrikanischen Präsidentschaftswahlen drei Monate lang mit Nelson Mandela mitreist und diese Zeit für das «Time Magazine» dokumentiert. Sein bekanntestes Bild: Eine Aufnahme aus dem Sommer 1999, die Donald Trump in seiner Limousine zeigt.

Seit 2012 lebt er in Los Angeles in einer Privatwohnung inklusive Fotostudio. Die Anfrage von Donald Trump, dessen Kampagne zu dokumentieren, lehnt der 48-Jährige ab. Lieber arbeitet er mittlerweile bei Hollywood-Veranstaltungen. Die grossen Stars der Traumfabrik sind heute seine Lieblings-Sujets.

Legende: Video Schweizer in Los Angeles: Tomo Muscionico – Fotograf abspielen. Laufzeit 04:26 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 13.03.2017.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.