Zum Inhalt springen
Inhalt

Sprengstoff, Schaufeln, Wasser So werden Waldbrände bekämpft

Schwedens Superwaffe gegen die Waldbrände sind Bomben. Das ist aber längst nicht die einzige Methode, um den Flammen beizukommen. Eine Übersicht.

Bomben und Sprengstoff: Eine unkonventionelle Methode setzt Schweden derzeit gegen die Waldbrände im Land ein: Kampfjets. Die Luftwaffe bombardierte Feuer und konnte sie so beschränken. Die Explosion entzieht dem Feuer Sauerstoff, die Druckwelle löscht es aus.

Legende: Video So wird der Gripen gegen Waldbrand eingesetzt abspielen. Laufzeit 00:19 Minuten.
Aus News-Clip vom 26.07.2018.

Sprengstoff wurde auch früher schon gegen Brände eingesetzt – allerdings anders als derzeit in Schweden. Beim 2RS-Verfahren werden mit Wasser gefüllte Schläuche verlegt, an denen Sprengstoff angebracht ist. Sobald sich das Feuer den Schläuchen nähert, werden sie zur Explosion gebracht. Das versprühte Wasser dämmt die Feuer ein.

Brandschneise: Brennt es nur am Boden, kann eine Brandschneise helfen. Dabei wird um das Feuer ein mehrere Meter breiter Streifen gerodet. Der Brand kann sich dann nicht weiter ausbreiten. Fliegende Funken können eine solche Schneise jedoch überwinden und neue Brände entzünden.

Arbeiten kreieren in einem schweidischen Wald eine Brandschneise, um die Ausbreitung der Feuer zu verhindern.
Legende: Arbeiter kreieren in einem schwedischen Wald eine Brandschneise, um die Ausbreitung der Feuer zu verhindern. Reuters

Bekämpfung am Brandherd: Gewöhnliche Löschfahrzeuge und Personen können eingesetzt werden, wenn das Gebiet gut erreichbar ist. Sie löschen mit Wasserschläuchen oder bedecken das Feuer mit abgebranntem Material. Auch sie helfen nur, wenn sich das Feuer noch nicht in die Höhe ausgebreitet hat. Zu Beginn werden dabei oft so genannte Brandklatschen verwendet, mit denen auf das Feuer geschlagen wird.

Legende: Video Feuerwehrmänner kämpfen gegen Flammen abspielen. Laufzeit 00:11 Minuten.
Aus News-Clip vom 26.07.2018.

Vor allem in den USA sind «Smokejumper» im Einsatz. Sie springen aus Flugzeugen in schwer erreichbare Gebiete, um dort die Feuer zu bekämpfen. Das ist gefährlich: Schaffen sie es nicht, die Feuer einzudämmen, ist es für sie extrem schwierig, das Gebiet wieder zu verlassen.

Löschflugzeuge: Wenn Brandherde vom Boden nicht erreichbar sind, werden Löschflugzeuge eingesetzt – die wohl bekannteste Methode zur Bekämpfung von Waldbränden. Die Flugzeuge werfen Wasser oder Sand ab. Die Einsätze sind für die Piloten jedoch gefährlich.

Legende: Video Brandbekämpfung aus der Luft abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus News-Clip vom 26.07.2018.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.