Zum Inhalt springen

Header

Video
Kilometerlanger Stau vor dem Gotthard
Aus News-Clip vom 17.07.2021.
abspielen
Inhalt

Stau vor dem Gotthard Auch am Montag: Richtung Süden braucht es viel Geduld

  • Der Verkehr vor dem Gotthard-Nordportal staut sich derzeit auf 11 Kilometern.
  • Der Zeitverlust beträgt bis zu 1 Stunde und 40 Minuten, wie der TCS auf Twitter meldet.
  • Die Einfahrt Göschenen ist gesperrt.

Der Beginn der Schulferien in den Kantonen Zürich und Aargau hat erneut für Staus vor dem Gotthardtunnel gesorgt. Bereits am Wochenende war es vor dem Gotthard zu langen Wartezeiten gekommen. Am Samstagnachmittag etwa wuchs die Blechlawine auf der Autobahn in Richtung Süden zwischenzeitlich auf 15 Kilometer an. Die Wartezeit betrug bis zu zweieinhalb Stunden. Auch am Sonntag mussten sich die Reisenden gedulden. Allerdings wuchs die Schlange nur noch auf zehn Kilometer an – mit einer Wartezeit von einer Stunden und 40 Minuten. Die Staus lösten sich jeweils erst gegen Abend auf.

Verkehrsinformationen

Box aufklappen Box zuklappen
Staukarte von Viasuisse
Legende: viasuisse

Die aktuellen Verkehrsinformationen von Viasuisse finden Sie hier.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

34 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.