Zum Inhalt springen
Inhalt

Störung am Nachmittag Ausfälle bei UPC behoben

  • Im Netz von UPC ist es heute Mittag und Nachmittag schweizweit zu Störungen und Ausfällen gekommen, wie der Telekom-Anbieter auf seiner Homepage schreibt.
  • Betroffen waren das Telefonnetz sowie der Fernseh- und Internet-Empfang.
  • Unterdessen konnte die Störung behoben werden.

Laut der Website allestörungen.ch waren hauptsächlich die Gebiete Zürich, Bern, Regensdorf, Basel, Horgen, Winterthur, Luzern, Wettingen, Uerikon und St. Gallen betroffen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sascha Freitag (SF)
    Nimmt mich wunder, wie lange meine analoge Telefonleitung noch verfügbar ist? ;)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von A. Keller (eyko)
    Es ist nie gut, wenn man alles, bzw. TV, Telefonie und Internet von nur einem Anbieter hat. Denn gibt es Störungen, geht gar nichts mehr. Schlimm, wenn es dann den ganzen Tag oder länger dauert bis die Störung behoben ist. Ich habe deshalb meinen Fernsehanschluss separat über Kabelanbieter. Bei Telefonstörungen werden die Anrufe auf mein Hand umgeleitet (auch anderer Anbieter). Zahle gerne etwas mehr, fühle mich aber sicherer bei Ausfällen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Charles Dupond (Egalite)
      Ein noch zuverlaessiger nationaler Anbieter ist besser, als ein paar gewinnsuechtige Monopolrentenjaeger, denen statt an der Betriebssicherheit an der Ueberfettung ihrer privaten Aktionaere gelegen ist. Zu PTT-Zeiten waren Ausfaelle bei der Hausinstallation kaum Jahrzehntereignisse und Netzausfaelle eine Jahrhundertsensation....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alex Bauert (A. Bauert)
    Mir wurde von UPC schon gesagt, ich solle bei einer anderen Firma das Abo bestellen. Sie wüssten nicht, wo das Problem liegt und bis sie es lösen könnten, dürften ca. 3 Monate vergehen, weil ihr Hauptsitz da mitarbeiten müsse. Sie erhöhen immer wieder mal die Preise und biete wenig dafür .... Bei Migros m-budget gibt es für 50.- auch TV, allerdings inkl. 10 Mb/sec beim Internetanschluss. Komische Welt, dass Anbieter wie upc überleben können.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Marcel Tschanen (mtschanen)
      Wieso? Die Swisscom überlebt ja auch und ist kein bisschen besser. In der Schweiz kann man bei Telecom-Anbietern eigentlich nur zwischen Pest und Cholera wählen und ist froh wenn es dann nur Grippe ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen