Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Herzinfarkt vermeiden Stress, Wut, Rauchen, Sport

Fünf Herzinfarktrisiken, die Sie von heute auf morgen positiv beeinflussen können – wenn Sie nur wollen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von elize naude  (elize)
    der mensch kennt kein normale mass mehr... wie wärs mit freude am leben & beruf(ung) gesundes ernährung, sport im alltag wie auch bewusstes entspannung... und vorallem ZEIT und im hier und jetzt leben... auch problemen, die zum leben gehört, lässt sich besser angehen...
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Ein sehr wichtiger, elementarer Herzinfarkt-Punkt, wurde vergessen: die Ernährung. Wir essen täglich mehrheitlich mindestens 3 Mahlzeiten. Die Qualität der Ernährung und Zusammensetzung, ist deshalb absolut nennenswert, wenn es um die Gesundheit geht.
  • Kommentar von Franz NANNI  (Aetti)
    Also bis jetzt habe ich zB beim Autofahren immer meinen Stress abgebaut mit boesen Schimpfworten... da muss ich aber nun aufpassen, und darf nicht mehr "Tigern"... oder
    1. Antwort von Albert Planta  (Plal)
      Ich denke, mittlerweile ist bekannt dass sie ein Tausendsassa sind,-)