Zum Inhalt springen
Inhalt

Trauer im Zirkus Knie «Clown Spidi war ein herzensguter Mensch und immer für alle da»

Legende: Audio Grosse Trauer um Clown Spidi im Zirkus Knie abspielen. Laufzeit 02:31 Minuten.
02:31 min, aus Info 3 vom 27.07.2018.

Für viele ist er eine Kindheitserinnerung: Peter Wetzel alias Spidi, der kleinwüchsige Clown, der am Eingang des Zirkuszelts die Menschen begrüsste. Nun hat sich der 51-Jährige in der Nacht auf Donnerstag in Aarau das Leben genommen. Der Zirkus stehe nach dem Verlust des langjährigen Freundes unter Schock und sei in tiefer Trauer, sagt Géraldine Knie, die künstlerische Leiterin des Unternehmens.

SRF News: Sie kennen Spidi seit Langem. Was war er für Sie?

Géraldine Knie: Spidi war in erster Linie ein guter Freund. Während 25 Jahren waren wir zusammen auf Reisen. Er war ein herzensguter Mensch und immer für alle da. Sein letztes Geschenk war ein Engelchen für meinen acht Monate alten Sohn. Wir sind alle im Schockzustand und unendlich traurig.

Was bedeutete Spidi für den Zirkus Knie?

Spidi hat am Eingang das Publikum begrüsst und stellte sozusagen den ersten Kontakt zur Zirkuswelt her. Er war vor allem für die Kinder da, aber auch für alle Menschen hinter den Kulissen. Man kann sagen: Er war unser Glücksbringer. Spidi ist unersetzlich in seiner ganzen Art. Wir sind in tiefer Trauer.

Géraldine Knie.
Legende: Géraldine Knie: «Der Zirkus steht unter Schock und die Trauer ist riesig.» Keystone

Auf der Bühne geht das Leben weiter. Was bedeutet der Verlust von Spidi für die nächsten Auftritte?

Wie Sie sagen: The show must go on. Das ist auch im Sinne von Spidi. Aber wir werden ihn ganz sicher nie vergessen, und sein Geist wird weiter mit uns reisen und bei uns sein.

Das Gespräch führte Ivana Pribakovic.

Legende: Video Aus dem Archiv: Mit Peter Wetzel alias Clown Spidi im Zirkus abspielen. Laufzeit 02:25 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 06.05.2011.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rochus Schmid (Rochus Schmid)
    Mein Vater erzählte jeweils die (wohl wahre) Geschichte eines Mannes, der zum Psychologen ging, um sich helfen zu lassen weil er schwermütige Stimmungen hatte. Der Psychologe riet ihm, in den Zirkus zu gehen, da sei zur Zeit ein besonders lustiger Clown. Da sagte der Mann, er selber sei dieser Clown.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Lucas Kunz (L'art pour l'art)
      Ob die Geschichte nun «wahr» ist oder nicht ... ist einerlei - sie macht jedoch deutlich, dass es durchaus nicht einfach ist, immerzu nur zu geben, und nicht (wirklich) zurück zu bekommen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Andreas Remark (andrema)
      Von Heinz Rühmann gibt es dazu ein zutiefst berührendes Lied. Der Text ist zu finden unter https://www.golyr.de/heinz-ruehmann/songtext-der-clown-273524.html
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Immer wieder treten beliebte, erfolgreiche und stets menschlich vorbildliche Künstler, Musiker oder Schauspieler freiwillig aus dem Leben. Nun ist auch der beliebte Zirkus Clown "Spidi" nicht mehr unter uns! Solche tragische Handlungen zeigen uns allen, dass man nie in das "Innerste" eines Menschen sehen kann! Wir Zirkus-Fans vermissen Dich, lieber "Spidi"! Wir hoffen, dass Du Deinen echten "Frieden" gefunden hast und werden Dich nie vergessen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ueli von Känel (uvk)
    Diese Todesnachricht macht mich tief betroffen. Ich spreche hier den Leuten des Zirkus Knie und den sonst mit „Spidi“ Verbundenen mein herzliches Beileid aus. Das Gute, das „Spidi“ getan hat, möge im inneren Sinn weiterleben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Werner Sägesser (WeSä)
      Ich bin in den sozialen Medien nicht gerade stark bewandert, darum meine ungläubige Frage: wie kann man einen solchen Post „ablehnen“...? Einfach nur ein Ausdruck sozialer Verrohung. Bedenklich.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen