Zum Inhalt springen
Inhalt

Ungewöhliche Form Rätseln um perfekt rechteckigen Eisberg

  • Forscher der US-Raumfahrtagentur Nasa haben bei einem Flug über die Antarktis einen rechteckigen Eisberg fotografiert.
  • Bei dem sogenannten Tafeleisberg handelt es sich um einen seltenen Fund.

Nach Angaben der Nasa weisen die scharfen Kanten darauf hin, dass der Eisberg gerade erst abgebrochen ist.

Ich sehe häufig Eisberge mit relativ geraden Kanten, aber ich habe noch nie wirklich einen gesehen, der zwei Ecken hat, die so genau rechtwinklig sind wie bei diesem.
Autor: Jeremy HarbeckNasa-Wissenschaftler

Die genaue Grösse des Tafeleisbergs gab die Nasa nicht an. Laut einem Bericht des britischen Senders BBC schätzen Experten die Diagonale des Rechtecks aber auf mehr als 1,6 Kilometer.

Erst im Juli 2017 war vom demselben Eisschelf im westlichen Weddell-Meer der riesige Eisberg A68 abgebrochen. Mit einer Länge von 175 und einer Breite von 50 Kilometern galt er als einer der grössten Eisberge, die Forscher in den vergangenen Jahrzehnten registrierten.

Der Nasa-Flug ist Teil des IceBridge-Forschungsprojekts, das Veränderungen in der Dicke der Eisdecke, Eisberge und Eisplatten dokumentiert. Damit wollen die Wissenschaftler Erkenntnisse über das Verhältnis von Polarregionen und Klimawandel gewinnen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Simon Weber (Weberson)
    Kornkreise zu fabrizieren wurde langweilig - die Macher haben sich wohl eine neue Herausforderung gesucht. Eine wirklich interessante Struktur, dass, wenn es denn echt ist, soll mal einer physikalisch erklären können..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Roger Stahn (jazz)
      Vielleicht war es ja eine Fehlfunktion oder gezielte Tests der Amerikaner (Space Based Laser) oder der Chinesen (Project Guanlan)? Oder hat die NASA den weissen Monolith (das Pendant zum schwarzen Monolith in 'a Space Odyssey') entdeckt und führt das plötzliche Auftauchen eines weissen Monoliths nun eine reziproke Bewusstseinsveränderung herbei - der Homo Faber wird zum Affen, einige zum Homo Ludens? Um einen perfekt rechteckigen Eisberg zu belegen, reicht dieses eine Bild (NASA ICE) nicht aus..
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beni Fuchs (Beni Fuchs)
    Hochinteressant, wenn es denn kein Fake ist. Ich frag mich nur, warum die nasa kein bild des ganzen Teils zeigt, ist der hintere Abschnitt weniger spektakulär? Warum nicht noch ein Foto von oben? Nur geometrisch perfekt aus diesem Blickwinkel?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von L. Drack (samSok)
    Schon beim Lesen des Titels hab ich mich auf ironische Kommentare aus der Gegend von Schilda mit Bezug auf Klimawandel gefreut.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen