Zum Inhalt springen

Header

Asghar Farhadi 2012 mit seinem ersten Oscar.
Legende: 2012 konnte Regisseur Asghar Farhadi seinen Oscar noch persönlich entgegennehmen. Keystone
Inhalt

Trumps Dekret zur Immigraton US-Einreiseverbot: Die Oscar-Akademie ist sehr besorgt

Die Akademie bangt um die Teilnahme des iranischen Filmemachers Asghar Farhadi an der Preisverleihung.

  • Es sei besorgniserregend, dass der Regisseur des Films «The Salesman» und sein Team «wegen ihrer Religion oder ihres Herkunftslandes» an der Einreise in die USA gehindert werden könnten, heisst es in einer Mitteilung der Oscar-Akademie.
  • Farhadi sei von den neuen Anordnungen jedoch nicht betroffen, lässt sein Büroleiter vermelden. Der iranische Regisseur erwäge aber aus Protest einen Boykott der Oscar-Zeremonie.
  • «The Salesman» ist dieses Jahr in der Kategorie bester ausländischer Film nominiert. 2012 hatte Farhadi in derselben Kategorie einen Oscar für das Gesellschaftsdrama «Nader und Simin – Eine Trennung» gewonnen.
  • Die Oscar-Verleihung findet am 26. Februar in Los Angeles statt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser  (Klarsicht)
    Was hat diese Oscar-Akademie eigentlich je in der Welt mit Erfolg zum besseren erwirkt ? Habe nie etwas vernommen .
    1. Antwort von Philip Hofmänner  (Pipo)
      Wieso sollte sie das? Beim Oscar ging es nie darum die Welt zu verbessern. Das ganze ist einfach ein Filmpreis wo sich die amerikanischen Filmschaffenden selber feiern. Die drohende Diktatur zwingt aber nun auch Unpolitische politische Aussagen zu machen...
  • Kommentar von marcel wipf  (borammstein)
    Hat er auch jemals den Radikalen IS öffentlich angeprangert? oder ist es nur cool wenn man gegen Trump etwas tut.
    1. Antwort von Philip Hofmänner  (Pipo)
      Was hat Asghar Farhadi mit dem IS zu tun?