Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

US-Treibstoff-Zug verunglückt Hunderttausende Liter Öl verschmutzen Fluss

  • Ein Güterzug ist am Freitag im Nordwesten des US-Bundesstaates Iowa aus bisher ungeklärten Gründen entgleist. Aus 14 von insgesamt 32 verunfallten Waggons ist Rohöl in den Little Rock River ausgetreten.
  • Insgesamt seien etwas mehr als 870'000 Liter ausgelaufen, berichtet die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf einen Sprecher der Bahngesellschaft BNSF.
  • Flussabwärts seien Ölsperren errichtet worden – das Öl werde nun von der Wasseroberfläche abgesaugt.
  • Durch das Hochwasser bei Doon wird die Lage nach Ansicht von Experten noch verschlimmert.
  • Behörden der Stadt Rock Valley – die sich acht Kilometer von der Unglücksstelle entfernt befindet – stellten vorsorglich das Trinkwasser ab.
Luftaufnahme des verunglückten Zuges mit Waggons im Wasser.
Legende: Hunderttausende Liter Rohöl sind bereits aus 14 der 32 Tankwagen ausgelaufen. Reuters

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Reuteler  (br)
    Hallo SRF. Die Unfallstelle wurde auf der Karte falsch eingezeichnet, nämlich nördlich der Brücke über den Little Rock. Auf dem Foto kann man jedoch gut erkennen dass der Unfall südlich der Kreuzung mit der Garfield Ave. passiert ist. Man kann die einzelnen Bäume im Vordergrund gut dem nahegelegenen Teich bei der Farm zuordnen. Das Foto wurde also von Süden nach Norden aufgenommen. Die Brücke ist nicht im Foto, diese liegt weiter im Hintergund.
    1. Antwort von SRF News (SRF)
      Besten Dank für Ihre Bemerkung. Wir gehen dem nach.
  • Kommentar von antigone kunz  (antigonekunz)
    Nun, die grosse Quizfrage, welche Aktionäre, Investoren werden da in persona zur Rechenschaft gezogen, das heisst vor Gericht gebracht und wie ganz gewöhnliche Sterbliche verurteilt und in die ach so beliebten privatisierten Gefängnisse verfrachtet?
    1. Antwort von Luzian Wasescha  (Oberländer)
      Keiner? Warum auch?! Warum der Zug entgleist ist, diese Frage sollten wir stellen. Wer daran Schuld ist.
  • Kommentar von Charles Dupond  (Egalite)
    Die USA mit ihrem verluderten privaten Bahnnetz. Wo die S"B"B hinwill: Vortritt des Gueterverkehrs vor dem Buergerverkehr. Verbindliche Fahrplaene fuer Gueter statt Buerger; Buerger haben nur noch theoretischen Anspruch auf Ankunft am gleichen Tag. Gewinn vor Sicherhiet. Usw.pp
    1. Antwort von Albert Planta  (Plal)
      Das stimmt nicht. Bei den SBB hat der Personenverkehr klar Vorrang. Der Güterverkehr wird schon seit Jahrzehnten stiefmütterlich behandelt.
    2. Antwort von Daniel Schmidlin  (Tellerwäscher)
      Güter- und Personenverkehr ist dasselbe denn fast alle Personen gehen damit zur Arbeit.
    3. Antwort von Erich Singer  (liliput)
      Was denn jetzt ihr Kommentar mit dem Oelunfall in den USA zu tun??