Britische Royals in Frankreich William und Kate besuchen Terror-Opfer in Paris

Ein Dinner mit Filmstars, ein Rugby-Spiel, ein Foto-Shooting unter dem Eiffelturm - William und Kate hatten in Paris ein buntes Programm. Doch es gab auch sehr ernste Stunden.

Fast zeitgleich mit dem vereitelten Angriff auf einen Pariser Flughafen haben Prinz William (34) und Herzogin Kate (35) am Samstag Terror-Opfer in Frankreich besucht. Das royale Paar traf sich beim Invalidendom in der Hauptstadt mit Überlebenden der Terror-Anschläge von Paris und Nizza.

Jessica, die bei einem Angriff in einer Pariser Bar von sieben Kugeln getroffen worden war, sagte den Besuchern aus Grossbritannien: «Ich will diesen Männern (den Terroristen) zeigen, dass sie nicht gewinnen können. Wir leben in so einem tollen Land.» Kate und William lobten den Mut der Überlebenden. «Sie sind sehr tapfer», sagte Kate.

Das royale Paar hatte auf seinem zweitägigen Besuch ein volles Programm.