Zum Inhalt springen

Header

Abba in bunten Shirts mit Tierprints singend nebeneinander.
Legende: Abba 1978 Das legendäre Popquartett löste sich 1982 aufgrund privater Differenzen auf. Keystone
Inhalt

Zurück mit zwei neuen Songs Abba geben ein Comeback

  • Einer der Songs heisst «I Still Have Faith In You» und wird im Dezember in einer TV-Sendung seine Premiere feiern.
  • Präsentiert werden die neuen Songs von computeranimierte Kunstfiguren, sogenannte «Abbatare», die optisch den Bandmitglieder im Jahr 1979 entsprechen.
Video
Abba über «Mamma Mia» und gemeinsame Bühnenauftritte
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 21.01.2016.
abspielen

Die vier Musiker kamen 35 Jahre nach der Auflösung im Studio wieder zusammen, wie sie am Freitag auf Instagram mitteilten.

Die Aufnahmen hätten grossen Spass gemacht, hiess es in der Mitteilung von Agnetha Fältskog, 68, Benny Andersson ,71, Björn Ulvaeus ,73, und Anni-Frid «Frida» Lyngstad ,72. «Es war so, als ob die Zeit stillgestanden sei, und wir waren nur für einen kurzen Urlaub weg.»

Eines der Lieder, «I Still Have Faith In You», soll demnach bei einer gemeinsamen Fernsehproduktion von NBC und BBC im Dezember zu hören sein. Über ein Comeback der Band ist immer wieder spekuliert worden, allerdings sagt das Statement nichts zu möglichen weiteren Aktivitäten der Band in der Zukunft.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.