Zum Inhalt springen

Header

Audio
Feuerwehr ist heute viel moderner als vor 150 Jahren
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 27.02.2020.
abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
Inhalt

150 Jahre Feuerwehrverband Jede Feuerwehr hatte ein eigenes Schlauchsystem

Seit 1870 werkelt nicht mehr jede Feuerwehr für sich selbst. Es gibt schweizweite Standards.

Einheitliche Standards: «Ein praktisches Beispiel aus dem Jahr 1869 sah so aus, dass die Dorffeuerwehr A ein anderes Schlauchsystem hatte als die Feuerwehr B», sagt der Direktor des Schweizerischen Feuerwehrverband (SFV) Urs Bächtold. Der Verband standardisierte Abläufe und Arbeitsinstrumente. Dies machte die Arbeit der Feuerwehr um einiges einfacher.

Skizze von Feuerwehrschläuchen
Legende: Der Feuerwehrverband schaffte einheitliche Standards. ZVG

Grose Veränderungen: Auch sonst hat sich in der 150-jährigen Geschichte des Verbands vieles verändert. So wurden viele Arbeitsschritte vereinfacht und verschnellert. Beispiel ist die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehrleuten. In den Anfangsjahren wurden vor allem Hörner genutzt. Ein paar Jahre später ging der Alarm via Telefon raus. Allerdings wurde zuerst jeder einzelne angerufen. Heute kann man ganze Gruppen gleichzeitig aufbieten.

Historisches Bild mit Feuerwehrleuten auf Leitern
Legende: Das Brugger Rettungscorps im Jahr 1896. ZVG

Moderne Technik: Die Einsätze selbst sind heutzutage ebenfalls effizienter als noch vor 150 Jahren. Früher brauchte die Feuerwehr noch Menschenketten, die sich Wassereimer reichten. Heute ist man mit einem Fahrzeug und acht bis zwölf Mann viel schneller und effizienter als noch vor 150 Jahren.

Historisches Bild mit Feuerwehrleuten auf Leitern
Legende: ZVG

Gleich geblieben: Trotz den vielen Veränderungen blieben viele Dinge auch unverändert. So spielen die Freiwilligen Feuerwehrleute heute immer noch eine wichtige Rolle. Laut Urs Bächtold machen 99 Prozent der Feuerwehrleute die Arbeit nicht hauptberuflich. Er sagt dazu: «Im Notfall stellen die Freiwilligen zurück, was private Angelegenheiten und berufliche Verpflichtungen sind, um eben schnell den Mitmenschen Hilfe zu leisten.»

150 Jahre Feuerwehrverband

Der Schweizerische Feuerwehrverband wurde 1870 in Aarau gegründet. Angefangen hat es jedoch in Herisau, wo sich die Gründer zum ersten Mal getroffen haben. Die verschiedenen Feuerwehren beschlossen, dass man zukünftig gemeinsame Sache machen wollte. Ziel war es Grundwerte zu definieren und den Stellenwert der Feuerwehr zu vergrössern. Am Sonntag feiert der Verband nun sein Jubiläum in Aarau. Zur Feier gibt es auch eine Sonderbriefmarke der Post.

Regionaljournal Aargau Solothurn, 17:30 Uhr, lehk;gutm

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen