Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Stiftung Orte zum Leben verkauft nicht nur Kunsthandwerk, sondern expandiert neu auch ins Autogewerbe abspielen. Laufzeit 02:31 Minuten.
02:31 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 07.06.2019.
Inhalt

Aarau-Lenzburg Mehr Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung

  • Der Kanton Aargau unterstützt das Wachstum der Stiftung Orte zum Leben aus Staufen.
  • Die Stiftung will in den nächsten drei Jahren 100 neue Klienten aufnehmen und 50 neue Betreuungspersonen anstellen.
  • Die Stiftung übernimmt per Anfang 2020 die Autogarage Sollberger in Oberentfelden und drei Kantinen in Aarau.
  • Trotz Wachstum will die Stiftung der Privatwirtschaft nicht in die Quere kommen.

Die Stiftung Orte zum Leben bietet Wohn- und so genannte Tagesstrukturplätze für Menschen mit einer geistigen Behinderung an. Stand Ende letzten Jahres beschäftigt die Stiftung 326 Angestellte (236 volle Stellen) und hat gemäss eigenen Angaben 330 Klienten.

Der Kanton Aargau will in den nächsten drei Jahren 200 neue Tagesstrukturplätze für Menschen mit Behinderung schaffen. Die Stiftung Orte zum Leben mit Sitz in Staufen wurde vom Kanton mit der Schaffung von 42 dieser Tagestrukturplätze sowie weiter 22 Wohnplätzen beauftragt.

Stellen in der Garage und in der Gastronomie

Um diese Arbeitsplätze anbieten zu können, hat die Stiftung die Autogarage Sollberger in Oberentfelden gekauft. Und sie übernimmt neu den Betrieb der bisher von der Stiftung Faro geführten Kantinen in den kantonalen Verwaltungsgebäuden Behmen, Buchenhof und Telli übernommen.

Mit der Autogarage will die Stiftung neue Geschäftbereiche erschliessen. Trotz diesem Ausbau will die Stiftung Orte zum Leben – die unter anderem vom Kanton getragen wird – die stärker dem Wettbewerb ausgesetzten Firmen nicht konkurrenzieren.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?