Zum Inhalt springen

Header

Audio
Zivilschutz klärt Firmenchefs über ihre Pflichten auf.
abspielen. Laufzeit 01:47 Minuten.
Inhalt

Aargauer Zivilschutz «In Notfallsituationen hat man keine Zeit zu diskutieren»

In Notfällen, etwa bei heftigen Unwettern mit grossen Schäden, müssen Zivilschützer innert Stunden einsatzbereit sein. Dementsprechend kurzfristig lässt der Zivilschutz in solchen Fällen die Aufgebote raus. Dabei stösst der Zivilschutz nicht nur auf Verständnis: Bei ungeplanten Aufgeboten wehren sich Arbeitgeber, ihre Angestellten für den Zivilschutz freizustellen. Dabei gilt: Rückt ein Zivilschützer nach einem Aufgebot nicht ein, kann er verzeigt werden.

Broschüre soll Lage klären

Bei kurzfristigen Aufgeboten komme es immer wieder zu Diskussionen zwischen dem Zivilschutz, den Arbeitgebern und den Zivilschützern, sagt Michael Wernli vom Aargauer Zivilschutz. Deshalb gibt der Zivilschutz nun eine Broschüre raus. Darin erklärt er, was der Zivilschutz tut, wer vom Zivilschutz profitiert und auch, was Arbeitgeber für Pflichten gegenüber dem Zivilschutz haben. Mit diesem Informationsflyer sollen vor allem die Zivilschützer etwas aus der Mangel genommen werden, meint Michael Wernli. Der Zivilschützer sei nämlich in einer unangenehmen Lage, wenn sich sein Arbeitgeber querstelle und ihn nicht einrücken lassen wolle.

Mann leert Eimer mit Schlamm aus.
Legende: Keystone

«In Notsituationen hat man keine Zeit zum Diskutieren», betont Michael Wernli vom Aargauer Zivilschutz. Mit der neuen Broschüre erhofft man deshalb, Diskussionen ums Einrücken, speziell in dringenden Situationen, unterbinden zu können. Die Broschüre geht direkt an die Zivilschützer, via Gewerbeverband und Aargauischer Industrie- und Handelskammer sollen aber auch die Arbeitgeber erreicht werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?