Zum Inhalt springen
Inhalt

Arbeitssuche im Aargau Job gefunden dank Speed-Dating

Die RAV setzen bei der Jobvermittlung auch auf Speed-Dating. Erste Versuche seien sehr vielversprechend gewesen.

Das RAV Baden hat Ende Januar das erste Mal ein solches Speed-Dating organisiert. RAV-Leiterin Gabriela Gsell ist begeistert: «Das wird sicher nicht das letzte Mal sein, dass wir so etwas machen.»

So funktioniert es:

Speed-Dating ist eigentlich eine Methode, um neue Flirt- oder Beziehungspartner zu finden. Die Methode wird aber auch in der Arbeitswelt angewendet. Im Fall von Baden hat das RAV im Vorfeld mögliche Kandidaten angeschrieben. Interessierte wurden anschliessend eingeladen. Zuerst wurde ihnen die Firma genau vorgestellt, anschliessend fand das Speed-Dating statt. Die Kandidaten hatten 10 Minuten Zeit, sich im Einzelgespräch zu präsentieren. Wenn dies gut lief, wurde der Kandidat zu einem normalen Vorstellungsgespräch eingeladen. Im Optimalfall erhielt er oder sie den Job.

Beim Speed-Dating in Baden wurden Leute für einen Verein gesucht, der sich um die Betreuung von Senioren kümmert.

Erfolgreicher Versuch in Baden

In diesem Fall habe es sich speziell angeboten, ein Speed-Dating zu organisieren, ist RAV-Leiterin Gabriela Gsell überzeugt: «Hier war es wichtig, dass die Leute kommunikativ, offen und herzlich sind. Diese Fähigkeiten kann man auf Papier nicht erkennen, nur im persönlichen Gespräch.»

Diese Fähigkeiten kann man auf Papier nicht erkennen.
Autor: Gabriela GsellLeiterin RAV Baden

Das Speed-Dating in Baden war laut Gsell erfolgreich. Zwei Kandidaten erhielten einen Job. Zudem habe die Firma signalisiert, dass sie noch weitere Kandidaten anstellen werde.

Positive Erfahrungen auch in Zofingen

Bei der Stellensuche setzt nicht nur das RAV Baden auf Speed-Dating. Ähnliche Versuche gab es bereits vor längerer Zeit in Zofingen.

Laut Isabelle Wyss, Leiterin arbeitsmarktliche Integration des Kantons Aargau, waren auch diese Versuche erfolgreich. Aber: «Es ist mit viel Aufwand verbunden. Speed-Datings werden deshalb nicht zum Standard. Es ist aber eine gute Ergänzung und ein weiteres Puzzlestück, wie wir Stellensuchenden bei der Jobsuche helfen können.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.