Zum Inhalt springen

Header

Audio
Seit 56 Jahren mit dem Mähdrescher unterwegs.
Aus Echo der Zeit vom 23.07.2020.
abspielen. Laufzeit 02:51 Minuten.
Inhalt

Auf fremden Feldern unterwegs Der Mähdrescherfahrer, dem die Bauern vertrauen

Das rot-gelbe Ungetüm hört man von weit her. Es zieht seine Bahnen auf einem Weizenfeld. Am Steuer sitzt hoch konzentriert Peter Brunner. Seit 56 Jahren ist als er als Mähdrescherfahrer im Auftrag von Aargauer Bauern unterwegs.

Ein Mann in der Kabine eines Mähdreschers
Legende: SRF

Brunner sitzt waagrecht in der Kabine. Sie gleicht nämlich die Neigung des Geländes aus. Früher, als er im Jahr 1964 seine erste Maschine kaufte, gab es so etwas noch nicht. Dann sass er schräg im Mähdrescher.

Jo, dänn bisch immer schräg ii de Maschine gsässe. Dä bisch öppe einisch näbeabegheit. De bisch weder uekragslet.
Ein Mähdrescher von Vorne
Legende: SRF

Heute sei vieles angenehmer, sagt Brunner. Die Kabine ist klimatisiert und vor allem auch geschlossen. Das sei gut, denn Getreide dreschen sei eine staubige Angelegenheit.

Früener hani Staub gfrässe – tonnewiis. Aber ii ha e supergueti Lunge. Ii mag no de Hoger ufeseckle wenn’s muess sii.
Ein Mann auf einem Mähdrescher
Legende: SRF

Das Leben als Mähdrescherfahrer ist angenehmer geworden; das Geschäft darum umso härter. Es gibt immer weniger Anbauflächen. Gemäss dem Schweizer Lohnunternehmerverband sei in den letzten zehn Jahren allein die Getreideanbaufläche um 10'000 Hektaren zurückgegangen. Zudem gibt es immer mehr Anbieter auf dem immer kleineren Markt.

Ein Mähdrescher
Legende: SRF

Für den 78-jährigen Peter Brunner heisst das, dass er heute nur noch 80 Hektaren pro Saison mähen kann. Früher waren es bis zu 200. Aber auch wenn das Geschäft härter geworden ist, hat Brunner gerade jetzt viel zu tun. Wenn es nämlich schön ist und der Weizen reif, muss es schnell gehen mit der Ernte.

De fömmer am Morge am 10’ni ah, wenn’s abtrocknet esch ond dänn wird eifach doregfahre bis gäge Morge, bis mer fertig sind. Es wird ammig’s 3’i, 4’i, 5’i.

Echo der Zeit, 22. Juli 2020, 18:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.