Zum Inhalt springen
Inhalt

Auswahl 18 Aargauer Kunsthaus ehrt heimisches Schaffen

Wie jedes Jahr rückt das Aargauer Kunsthaus in Aarau zum Jahresende das Schaffen der einheimischen Künstlerinnen und Künstler in den Vordergrund. In der «Auswahl 18» werden Werke gezeigt von bekannteren Namen, aber auch von Kunstschaffenden, die es noch zu entdecken gilt.

Kunst
Legende: Sonja Feldmeier, unknown album, 2018 zvg

Für die Ausstellung können sich Künstler bewerben, die im Aargau wohnen oder in besonderer Weise mit dem Kulturleben im Kanton in Beziehung stehen. In diesem Jahr wurden 165 Dossiers eingereicht. Die Jurys des Aargauer Kunsthauses und des Aargauer Kuratoriums haben dann 53 Kunstschaffende und -kollektive eingeladen, ihre Werke auszustellen.

Frau vor Kunstwerk
Legende: Simona Ciuccio zeigt eine der riesigen Skulpturen von Gastkünstlerin Simone Holliger. Ciuccio ist seit September die neue Sammlungskuratorin am Aargauer Kunsthaus. SRF/Christoph Wasser

Gast der diesjährigen Jahresendausstellung ist die 1968 in Aarau geborene und in Genf lebende Künstlerin Simone Holliger. Sie nutzt Papier als vielschichtiges Baumaterial, das sich in den Raum ausdehnt.

Kunst
Legende: Simone Holliger, Dreiecksbeziehungen, 2018 zvg/Raphaëlle Mueller

In der «Auswahl 18» zeigt Holliger eine neue, sperrig-heterogene Skulpturengruppe, die sich «Dreiecksbeziehungen» nennt und dieses Jahr entstand.

Kunst
Legende: Stefan Wegmüller, ≠ (Video Still), 2018 zvg

Die Ausstellung «Auswahl 18» dauert fünf Wochen, vom 1. Dezember bis zum 6. Januar.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.