Zum Inhalt springen
Inhalt

Bahnausbau 2035 Bund will für Region Aargau-Solothurn mehr Viertelstundentakt

  • Der Bundesrat will in der ganzen Schweiz mehr Halb- und Viertelstundentakte anbieten - auch in den Kantonen Aargau und Solothurn. Er begründet den Schritt mit der steigenden Nachfrage.
  • Total will der Bund die Bahnangebote bis 2035 für fast 12 Milliarden Franken ausbauen.
  • Im Programm 2035 sind in der Region Aargau/Solothurn zum Beispiel neue Viertelstundentakte auf den Strecken Olten-Baden, Aarau-Zürich, Brugg-Zürich, Lenzburg-Wohlen, Solothurn-Oensingen-Zürich, Solothurn-Flumenthal, usw. drin.
  • Zudem sollen in den Bahnhöfen «die dringendsten Kapazitätsengpässe beseitigt werden», zum Beispiel in Lenzburg oder Olten, schreibt der Bundesrat in der Botschaft ans Parlament.
Bahnhof Lenzburg
Legende: SRF

Am Bahnhof Lenzburg sollen gemäss Botschaft zum Beispiel die Perrons und die Personenunterführung verbreitert werden. Hier will der Bund 192 Millionen Franken ausgeben. Es ist der zweitgrösste Betrag für Bahnhöfe. In Olten sollen unter anderem die Perronzugänge und die Unterführung angepasst werden. Kostenpunkt: 70 Millionen Franken.

Erste Reaktionen und Forderungen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Pläne des Bundes kommen auf Anfrage bei den Kantonen Aargau und Solothurn grundsätzlich gut an. Allerdings wird bei den Solothurner Verantwortlichen bedauert, dass es keinen Viertelstundentakt auf der Strecke Olten-Aarau gibt. Im Aargau begrüsst man die Stossrichtung. Allerdings möchte man eine Neubaustrecke zwischen Aarau und Zürich, heisst es hier. Gemeint ist eine Direktverbindung von Rupperswil nach Altstetten, für sieben Milliarden Franken. Die Verbindung Aarau-Zürich sei bereits heute am Maximum der Auslastung. Noch mehr Züge verkehren auf dieser Strecke sei schwierig.

Zudem sind für den Personenverkehr auf diversen Strecken längere Züge geplant. Es soll Doppelstock-Züge geben auf der Jurasüdfuss-Linie. Weiter plant der Bund Trassen für den Güterverkehr. Zum Beispiel will er in der Region die Express-Trassen auf folgenden Strecken ausbauen: Basel–Olten–Bern oder Solothurn–Lausanne.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.