Zum Inhalt springen
Inhalt

Bibliothek geht online Weltweites Interesse an Solothurner Handschriften und Drucken

Es sind kleine historische Schätze, die allerdings kaum Beachtung finden. In den Beständen der Zentralbibliothek Solothurn lagern seit Jahrhunderten alte Handschriften und Drucke. Häufig jedoch verstaubten diese ungesehen und ungenutzt.

Nun allerdings registriert die Bibliothek ein weltweites Interesse an den historischen Beständen – dank des Internets, denn seit etwas über einem Jahr wurden die Online-Kataloge der Bibliothek laufend ausgebaut, so dass nun alte Handschriften und Drucke überall auf der Welt gefunden werden können.

Im Bild zu sehen: Auf der linken Seite der «Gantz new corrigierter Kalender» aus dem Jahr 1584 von Leonhart Straub. Ein Druck ab Holzschnitt in Deutsch. Auf der rechten Seite das «Breviarium canonicorum regularium monasterii sanctae crucis mortariensis», eine illustrierte Handschrift für Augustiner-Chorherren, das 1470/71 entstanden ist.

Für Laien mögen diese beiden Dokumente wenig Bedeutung haben, für Spezialisten jedoch stellen solche Dokumente einen Fundus von spannenden Informationen dar, sagt Verena Bider, die Direktorin der Zentralbibliothek Solothurn: «Wir hatten Anfragen von überall her, aus Frankreich, Amerika und sogar Russland.»

Es gibt Beispiele von Schätzen, von denen niemand gemerkt hat, dass wir sie haben.
Autor: Verena BiderDirektorin Zentralbibliothek Solothurn

Das Interesse freue sie extrem sagt Bider. Es gehe bei solchen alten Büchern, Handschriften und Drucken ja nicht mehr um den Inhalt, sondern um die Geschichte, die dahinter steht. Aus diesem Grund lohne sich auch der Aufwand, der mit der Digitalisierung der Bestände verbunden sei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Grossartige Zeitzeugen, die uns erhalten blieben. Tja, damals hatte man halt noch genügend Zeit, Bücher mit zierlichen Handschriften und Bildern zu gestalten. Wie teuer käme wohl ein heutzutage gleich gestaltetes Buch zu stehen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen