EHC Olten Die Powermäuse fliegen aus den Playoffs

Der EHC Olten unterliegt im fünften Spiel gegen Rapperswil mit 2:5 und verabschiedet sich aus den Playoffs.

Obwohl der EHC Olten optimal in das fünfte Playoff-Spiel gegen die Lakers aus Rapperswil-Jona starteten, verloren die Solothurner das Spiel schliesslich mit 2:5 und verabschieden sich damit im Viertelfinal von den diesjährigen Playoff-Spielen.

Doppelschlag im letzten Drittel

Nach dem ersten Drittel hatte der EHCO klar mehr Chancen, konnte aber lediglich eines der vier Powerplays in einen Torerfolg ummünzen. Nach dem 1:1 startete Rapperswil besser in das zweite Drittel und führte zum Schluss mit 2:1.

Die Entscheidung des Spiels folgte kurz nach dem Start ins letzte Drittel, bei dem Rapperswil in der 43. und 46 Minute ein Doppelschlag zum 4:1 gelang. Am Ende bedeutet die 2:5-Niederlage den 1:4-Schlussstand in der Serie gegen Rapperswil-Jona Lakers und damit das Ende der aktuellen Saison für den EHC Olten.