Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Der EHC Olten ist heiss auf die Playoffs abspielen. Laufzeit 03:55 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 21.02.2019.
Inhalt

EHC Olten vor Playoff-Start «Es gibt nur eines: Wir wollen den Titel dieses Jahr»

Am Freitag startet der EHC Olten in die Playoffs der Swiss League. Der Dritte der Qualifikation geniesst gegen den EHC Visp Heimrecht. Das erklärte Ziel des Klubs ist der Meistertitel – nach dem zweiten Platz letzte Saison. Visp ist für Olten allerdings kein einfacher Gegner: Alle vier Spiele der Qualifikation gegen die Walliser haben die Oltner verloren. EHCO-Medienchef Pierre Hagmann erwartet deshalb eine umkämpfte Serie.

Pierre Hagmann

Pierre Hagmann

Medienchef EHCO

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Pierre Hagmann ist seit 2016 der Medienchef (Head of Communication) des Eishockeyclubs Olten. Zuvor war er als Journalist tätig. Er gehört der Geschäftsführung der EHC Olten AG an.

SRF: Olten hat sich qualifiziert, nun starten die Playoffs: Sind Sie froh, dass es jetzt los geht?

Pierre Hagmann: Ja, sehr froh. Vorfreude und Spannung sind gross. Die Qualifikation dauert immer lange, das gehört aber dazu. Alle zusammen – Mannschaft, Club und das ganze Umfeld – freuen sich, dass es nun richtig los geht.

Was erwarten Sie nun gegen Visp für eine Serie?

Eine sehr umkämpfte, emotionale und interessante Serie. Es würde mich sehr überraschen, wenn sie in vier Spielen durch ist. Es wird eine enge Geschichte. Ich bin überzeugt, dass wir gewinnen können und werden. In der Qualifikation hatten wir keine positive Bilanz gegen Visp, im Gegenteil. Wir haben alle Spiele verloren.

Wir haben alle Spiele verloren. Das gibt es halt.

Das gibt es halt, das muss man nicht überbewerten. Es soll aber eine Warnung sein. Die Mannschaft und die Trainer müssen ganz genau hin schauen, wie man mit diesem defensiven Gegner klar kommt. Es wird eine Herausforderung, den Weg zum Tor zu finden.

Vor dem Saisonstart war Meistertitel in der Swiss League das Ziel – jetzt immer noch?

Ja, daran hat sich nichts geändert. Die ganze Mannschaft tritt an, um dieses Ziel zu erreichen und den Titel zu holen. Letztes Jahr standen wir im Final und haben diesen verloren. Dieses Jahr sind wir sicher nicht schlechter unterwegs. Verglichen mit den Vorjahren haben wir auch keinen Gegner, der die Liga dominiert. Die Voraussetzungen sind da, dass wir unser Ziel erreichen. Es gibt keinen Grund, an dieser Zielsetzung etwas zu ändern. Die Mannschaft ist voll motiviert. Es gibt nur eines: Wir wollen den Titel dieses Jahr.

Das Gespräch führte Andreas Brandt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?