Flughafen Grenchen erhält internationales Sicherheits-Zertifikat

Der Flughafen Grenchen erfüllt mit seinen Sicherheitsprozessen die Anforderungen der internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO). Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat der Flughafenbetreiberin am Mittwoch das entsprechende Zertifikat übergeben.

Flughafen Grenchen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Flughafen Grenchen erfüllt die Sicherheitsprozesse, wie sie die internationale Organisation ICAO fordert. SRF

Der Flughafen Grenchen gilt beim BAZL offizielle als regionaler Flugplatz. Grenchen ist nach dem Birrfeld in der Region der zweite solche Flugplatz, der die Auszeichnung erhalten hat. Schweizweit ist Grenchen nach Genf, Zürich, St. Gallen-Altenrhein, Bern, Sion, Lugano-Agno, Les Eplatures, Samedan, und Ecuvillens der elfte Flugplatz, den das BAZL gemäss den Anforderungen der ICAO zertifizierte. Die ICAO hat in ihren Standards und Empfehlungen die Vorgaben für sicherheitsrelevante Prozesse auf den Flugplätzen festgelegt, so das BAZL.

Die Anforderungen definieren, wie ein Flugplatz die Betankung der Flugzeuge, den Einsatz der Feuerwehr, die periodische Zustandskontrolle von Pisten und Anflugbefeuerung sowie die Schneeräumung zu organisieren hat. Das BAZL wird die Prüfung des Flugplatzes Grenchen alle fünf Jahre wiederholen.

Video «Flugplatz Grenchen: Pilotenausbildung» abspielen

Flugplatz Grenchen: Pilotenausbildung

9:55 min, aus Schweiz aktuell vom 21.7.2010