Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Eltern und Firmen sollen profitieren abspielen. Laufzeit 02:50 Minuten.
02:50 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 02.05.2019.
Inhalt

Kampf gegen Fachkräftemangel Mamis und Papis sollen sich wohl fühlen im Büro

Das ist das Ziel: Solothurner Firmen sollen attraktiver werden für Mütter und Väter. Zum Beispiel sollen sie mehr Teilzeit-Stellen anbieten. Das will eine Aktion des Kantons, der Handelskammer, des Gewerbeverbands und des Vereins Kindertagesstätten Kanton Solothurn.

Das ist der Grund: Im Kanton Solothurn fehlen, wie in der ganzen Schweiz, Fachkräfte. Unter anderem deshalb, weil es für Mütter und Väter nach wie vor schwierig ist, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, und gut ausgebildete Eltern deshalb oft zu Hause bleiben.

Unterzeichnen
Legende: Unterzeichnen eine Absichtserklärung: Marlies Murbach (Verein Kindertagesstätten), Brigit Wyss (Volkswirtschaftsdirektorin), Andreas Gasche (Gewerbeverband), Daniel Probst (Handelskammer). SRF

Das ist geplant: Kanton und Wirtschaft haben am Donnerstag eine Absichtserklärung unterzeichnet. Sie wollen mit der Aktion «Familienfreundliche Arbeitgeber» die Solothurner Unternehmen für das Thema sensibilisieren.

Das ist das Herzstück: Im Zentrum der Aktion steht eine Online-Plattform, Link öffnet in einem neuen Fenster, auf der die Solothurner Unternehmen für ihre familienfreundlichen Angebote werben können. Die Stahl Gerlafingen AG wirbt beispielsweise damit, dass sie mehr Vaterschafts- und Mutterschaftsurlaub gewährt als vorgeschrieben, oder dass auch Teilzeit-Mitarbeitende Karriere machen können.

Beruf und Familie, kombiniert
Legende: Colourbox

Das soll es bringen: Die Unternehmen erhalten mit der Online-Plattform ein Instrument für ihr Arbeitgebermarketing. Jobsuchende Mamis und Papis sehen, welche Firmen Home-Office ermöglichen oder Kita-Plätze subventionieren. Zudem sollen die sichtbaren Angebote einiger Firmen andere Betriebe dazu animieren, ebenfalls familienfreundlich(er) zu werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?