Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Solothurner Parlament rüffelt «fragwürdige» Informationspolitik der AKW-Aufsicht abspielen. Laufzeit 01:18 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 07.05.2019.
Inhalt

Kanton Solothurn Kritik an der AKW-Aufsicht

Der Solothurner Kantonsrat rüffelt die eidgenössische Atom-Aufsichtsbehörde Ensi. Das Ensi informiere den Kanton zu wenig gut, kritisierten am Dienstag Parlamentarier von links bis rechts.

Auslöser der Kritik sind Brandschutz-Klappen im AKW Gösgen, die nicht richtig funktionieren.

Die Atom-Aufsichtsbehörde hatte die defekten Brandschutz-Klappen bei einer Inspektion im Jahre 2017 entdeckt. Den Mangel erwähnte das Ensi in einem Bericht auf seiner Homepage. Die zuständigen Behörden des Kantons Solothurn, Gebäudeversicherung und Feuerwehrinspektorat, wurden indes nicht direkt informiert.

«Fragwürdige» Informationspolitik

Die Solothurner Behörden hatten nur per Zufall über die Ensi-Homepage von den defekten Brandschutz-Klappen erfahren. Das dürfe nicht sein, wurde in der Parlamentsdebatte kritisiert. Die Mitteilungsart des Ensi sei «fragwürdig», sagte etwa FDP-Sprecher Heiner Studer: «Eine direkte Information an das zuständige Amt ist wohl das Mindeste, was man vom Ensi erwarten kann. Der Informationsfluss muss verbessert und direkter ausgeführt werden.»

Die defekten Brandschutz-Klappen muss das AKW Gösgen noch ersetzen. Die Sicherheit sei trotzdem gewährleistet, versichert die Aufsichtsbehörde. Im Kernkraftwerk Gösgen gibt es über 700 solcher Brandschutz-Klappen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?