Zum Inhalt springen

Header

Jäger mit totem Hirsch
Legende: Die Tausenden geschossenen Hirsche sollen besser verwendet werden, zum Beispiel sollen aus dem Leder Schuhe entstehen. Keystone
Inhalt

Beginn Jagdsaison Kein Hirschleder für die Katz

Pro Jahr werden in der Schweiz rund 10'000 Hirsche geschossen. Die grosse Mehrheit davon landet in der Kadaversammelstelle, ohne dass man die zum Teil wertvollen Tier-Rohstoffe verwenden würde. Daran stört sich die Wildtierbiologin Conny Thiel-Egenter seit Jahren. Nun ändert sie etwas.

Die Wildtierbiologin, die ursprünglich aus Muri im Aargauer Freiamt kommt, hat es vor allem auf das Hirschleder abgesehen. Das sei ein wertvoller Rohstoff und den könne man auch gut brauchen: «Hirschleder ist ein feines Leder, darum hat man es viel zum Putzen von Scheiben verwendet. Wir probieren nun Schuhe daraus herzustellen und es hat sich gezeigt, wir schaffen das.»

Man könne beim Hirschleder sowohl die Dicke als auch die Festigkeit erreichen, die es für Schuhe braucht. Dann gebe es ein sehr elegantes und auch angenehmes Leder, erklärt Conny Thiel gegenüber SRF.

Italienische Schuhe aus Schweizer Hirschleder

Die Idee aus Hirschleder Schuhe zu machen kommt nicht von ungefähr. Conny Thiel ist die Tochter einer Schuhmacherfamilie und gleichzeitig seit sieben Jahren selber Jägerin. Aus der Kombination entstand die Idee.

Zusammen mit einem Schuhmacher aus Italien, der sich ebenfalls für das Thiels Idee begeistern konnte, sollen die Schuhe nun produziert werden. Die nun beginnende Jagdsaison sorgt für die benötigten Hirschhäute, die Jäger werden für den Zusatzaufwand entschädigt und ab Dezember könnten schon erste Schuhe aus Hirschleder in den Läden stehen.

Video
Rothirsch im Mittelland gesichtet
Aus News-Clip vom 30.08.2017.
abspielen

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Leo Degelo  (Leo Degelo)
    Eine sehr gute Idee! Ich wünsche viel Glück bei dem Vorhaben und es wäre schön wenn es mehr solch nachhaltige Projekte gäbe.