Öffentlicher Verkehr Kollision von Auto mit «Bipperlisi» geht glimpflich aus

Die Kollision eines Autos mit der Kollision der Aare Seeland Mobil-Bahn ist am Freitagabend in Solothurn glimpflich ausgegangen. Weder im Zug noch im Auto wurde jemand verletzt. Am Zug und am Auto entstanden mehrere tausend Franken Schaden.

Auto mit eingequetschter Front. Daneben ein Zug. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Von den drei Personen, die im Unfallauto sassen, wurde niemand verletzt. Auch im Zug gab es keine Verletzten. zvg/Kantonspolizei Solothurn

Gemäss ersten Erkenntnissen hatte ein 51-jähriger Automobilist kurz vor 18:00 Uhr ein «Stop»-Signal überfahren. Dabei übersah er den von links herannahenden Zug, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte.

In der Folge kam es zu einer Kollision zwischen dem Auto und dem «Bipperlisi». Die Aare Seeland Mobil-Bahn konnte die Unfallstelle mit rund 40 Minuten Verspätung bereits wieder verlassen.