Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Licht an beim Autofahren: Polizei in Region ist kulant

Seit dem 1. Januar müssen Auto- und Motorradfahrer auch tagsüber mit Licht fahren. Das neue Gesetz ist Teil des Via-Sicura-Paket des Bundes. Das Ziel: die Strasse noch sicherer machen. Die Aargauer und Solothurner Kantonspolizeien halten sich mit Kontrollen aber noch zurück.

Legende: Audio Vorerst keine strengen Kontrollen in den Kantonen Aargau und Solothurn abspielen. Laufzeit 01:11 Minuten.
01:11 min, aus Regi AG SO vom 03.01.2014.

Seit Anfang Jahr müssen Auto- und Motorradfahrer auch tagsüber ein Tagfahr- oder
Abblendlicht einschalten. Wer vergisst, das Licht einzuschalten, muss
mit 40 Franken Busse rechnen. Im Januar sei man aber noch zurückhaltend und werde nicht gross Bussen verteilen, sagt Bruno Gribi, Mediensprecher der Solothurner Kantonspolizei auf Anfrage des Regionaljournals. Nach dem ersten Monat sei man dann strenger, so Gribi weiter.

Keine Jagd auf ungehorsame Autofahrer

Autos auf Strasse
Legende: Die Aargauer und Solothurner Kantonspolizeien planen (noch) keine Grosskontrollen, ob die Autofahrer mit Licht fahren. Keystone

«Wir werden keine Jagd machen auf Autofahrer, die ihr Licht am Tag nicht anhaben. Wir werden mit gesundem Menschenverstand agieren und die Autofahrer sicher darauf hinweisen. Vorderhand stellen wir keine Bussen aus», sagt auch Bernhard Graser, Sprecher der Aargauer Kantonspolizei.

Motorfahrzeuge müssen ab 2014 das Licht auch am Tag einschalten. Von der Regelung ausgenommen sind Velos, E-Bikes oder auch Mofas. Wer kein Tagfahrlicht an seinem Auto installiert hat, kann ein solches nachrüsten lassen. Die zweite Möglichkeit ist Fahren mit Abblendlicht. Schon bis jetzt seien viele Autofahrer aber schon mit Licht unterwegs gewesen, dies die Erfahrung der Polizei.

Legende: Video 2014 auch am Tag mit Licht! abspielen. Laufzeit 02:05 Minuten.
Aus Tagesschau vom 31.12.2013.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Joe Schweizer, Basel
    An sich finde ich das eine der (wenigen) sinnvollen Massnahmen des Via Secura Paketes. Trotzdem ist zu befürchten, dass diese nach einer anfänglichen Toleranz zu einer neuen Einnahmequelle für den Staat mutiert. In 99% der Fälle werden dann wohl Leute gebüsst die es schlichtweg vergessen haben, das Licht einzuschalten und kaum solche, welche bewusst ohne Licht fahren wollen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen