Mehr Schülerinnen und Schüler an Aargauer Volksschulen

74'000 Schülerinnen und Schüler, unterrichtet von 8300 Lehrpersonen: Diese Zahlen zeigt die Aargauer Schul- und Lehrkräftestatistik für das laufende Schuljahr 2015/16. Das sind rund 1000 Schüler mehr an den Volksschulen als im vergangenen Jahr.

Ein Kind hebt in der Schule die Hand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In Aargauer Kindergärten und Primarschulen steigen die Schülerzahlen. Keystone

Im Schuljahr 2015/16 waren an den Aargauer Volksschulen 8319 Lehrpersonen angestellt. Diese unterrichteten 73'499 Schülerinnen und Schüler. Das sind knapp 1000 Schüler mehr als im vergangenen Jahr.

Angestiegen sind die Schülerzahlen in den Kindergärten, Primarschulen, Bezirksschulen und Kleinklassen. Kleinere Schülerzahlen wurden bei den Einschulungsklassen, Sekundarschulen und Realschulen registriert, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Schul- und Lehrkräftestatistik hervorgeht.

Sinkende Zahlen an Mittel- und Berufsfachschulen

Die Schülerzahl an den Mittelschulen war gegenüber dem Vorjahr erstmals wieder leicht rückläufig. 5577 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit eine Aargauer Mittelschule, ähnlich viele wie 2014/15.

15'743 Lernende besuchen im laufenden Schuljahr eine aargauische Berufsfachschule, leicht weniger als im Vorjahr.