Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Eine regierungsrätliche Antwort auf einen Vorstoss weckt Hoffnungen in Linn abspielen. Laufzeit 03:13 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 13.09.2019.
Inhalt

Namensstreit am Bözberg Steht die Linde von Linn schon bald wieder in Linn?

Für die 140 Einwohner des Dörfleins Linn war der 27. November 2013 ein trauriger Tag: An diesem Abend beschloss die Gemeindeversammlung der neu fusionierten Gemeinde Bözberg, dass der Ortschaftsname Linn verschwindet. So wie auch Gallenkirch, Unter- und Oberbözberg. Seither kämpfen die Linner dafür, dass ihr Ortschaftsname bleibt und sie keine neuen Adressen erhalten.

Nun scheinen sie diesen Kampf plötzlich doch noch gewinnen zu können. Denn eine Antwort der Aargauer Kantonsregierung auf einen Vorstoss im Parlament weckt Hoffnung. Das Fazit der relativ komplizierten rechtlichen Erläuterungen: Wahrscheinlich hätte die Ortschaft Linn nicht einfach verschwinden dürfen. Dafür zuständig ist nämlich nicht die Gemeinde, sondern der Kanton.

Gemeinde Bözberg bleibt erhalten

Und: Eine «gelöschte» Ortschaft kann wieder reaktiviert werden. Dazu braucht es einen Antrag. Noch offen ist, wer einen solchen Antrag stellen kann. Klar ist aber: Falls Einwohner von Linn einen Antrag stellen können, werden sie es sicherlich auch tun.

Die Ortschaft Linn würde selbstverständlich Teil der politischen Gemeinde Bözberg bleiben, sie bekäme aber ihren Namen zurück. Dass das problemlos möglich ist, beweisen viele andere Gemeinden: Rombach und Küttingen bei Aarau gehören zusammen, haben aber ihre Namen behalten und auch ihre Postleitzahlen. Dasselbe gilt auch für die Ortsteile Rütihof und Dättwil, welche politisch zur Stadt Baden gehören.

Dorfschild von Linn
Legende: Linn ist an der Strasse noch angeschrieben, aber als Ortschaft aus allen Verzeichnissen verschwunden. SRF/Stefan Ulrich

Bei anderen Fusionen gibt es diesen Streit nicht

Die Aargauer Regierung räumt mit ihrem Schreiben also Fehler ein, damals 2013 bei der Gemeindefusion auf dem Bözberg. Inzwischen hat sie daraus gelernt: Bei aktuellen Fusionsprojekten schaut sie den Gemeinden ziemlich genau auf die Finger, wenn es um die Namensgebung geht. Der langjährige Kampf der Linnerinnen und Linner hat sich – so scheint es – tatsächlich gelohnt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?