Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Landwirtschaft der Zukunft mit Pferden statt Traktoren? abspielen. Laufzeit 03:56 Minuten.
03:56 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 24.04.2019.
Inhalt

Pferde im Wald und dem Feld Die neuen Traktoren fressen Heu

Die landwirtschaftliche Schule Liebegg bietet zusammen mit der IG Arbeitspferd den Kurs «Schaffe mit Ross» an. Teilnehmer lernen dort, wie man die Pferde im Alltag als Arbeitstiere einsetzen kann. Doch gibt es überhaupt einen Platz für Arbeitspferde in Zeiten von Traktoren und Robotern?

Frau mit einem Pferdegespann
Legende: Beni Minder/SRF

Ein geeigneter Arbeitsort für die Pferde sei der Wald. Die Tiere schleppen die Baumstämme von der Waldmitte an den am Waldrand gelegenen Lagerplatz. Wichtig sei die Art und Weise wie man mit den Tieren arbeite. «Nicht zu schwere Baumstämme anbinden und den Tieren beim Losmarschieren nicht in die Augen schauen», beschreibt Kursleiter Ernst Rytz die wichtigsten Punkte. So gelinge ein erfolgreicher Transport des Baumstammes sicher, glaubt er.

Legende: Video Arbeitende Pferde im Wald abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Aus News-Clip vom 24.04.2019.

Den Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer macht das Arbeiten mit den Pferden grosse Freude. Nebst vielen Bäuerinnen und Bauern hat es auch Pferdeliebhaber im Kurs, die den Kurs aus Freude besuchen und das gelernte wohl kaum umsetzen können. Die Landwirte erhoffen sich in Zukunft, dass sie vermehrt Arbeiten mit dem Pferd anstelle des Traktors verrichten können.

Ein Pferd zieht Baumstämme
Legende: Beni Minder/SRF

«Das Pferd kann alles, was ein Traktor auch kann», sagt Kursleiter Ernst Rytz. Es brauche aber kein Benzin und Diesel und sei deshalb in der Zukunft geeigneter als Traktoren. Es sei nicht einfach, einen Bauernbetrieb von Traktoren mit 100 PS auf eine Pferdestärke umzustellen. Es gäbe aber gelungene Beispiele von Bauern die finanziell erfolgreich auf das Pferd als Arbeitstier setzen, sagt Rytz.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.