Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Radio Argovia feiert 25. Geburtstag mit Mega-Party

Das Argovia-Fest ist mittlerweile eines der grössten Open-Airs der Schweiz. Die Organisatoren freuen sich, dass die Jubiläumsausgabe mit einem grossen Besucheransturm sehr erfolgreich war. Unfälle oder Auseinandersetzungen gab es keine.

Hauptbühne des Festes
Legende: Ein riesiges Publikum am Samstagabend am Argovia-Fest. Christiane Büchli/SRF

Als die Wetterprognosen für Freitag und Samstag immer besser wurden, zog gleichzeitig der Vorverkauf für das Argovia-Fest an. So wusste Roland Baumgartner, Geschäftsführer von Radio Argovia, schon im Voraus, dass viele Leute kommen würden.

Rapper Cro mit weisser Pandamaske bei der Verleihung des Bambi 2012.
Legende: Rapper Cro aus Deutschland ist der Hauptact beim Argovia-Fest, hier bei einem Auftritt in Deutschland. Keystone

«An der Abendkasse war dann auch noch einmal viel los», sagt Baumgartner. Die Schlussbilanz: 15'000 Besucherinnen und Besucher am Freitag. Dieser Tag ist jeweils der Familientag, gedacht als Warm-up für das grosse Fest vom Samstag.

Der deutsche Rapper Cro (ja, der mit der Panda-Maske) begeisterte am Samstagabend 40'000 Personen. Auch für ihn eine grosse Kulisse. Die Organisatoren zitieren ihn mit den Worten: «Dieses Festival ist der Wahnsinn.»

Cros Crew war am Samstagmorgen um 7 Uhr mit 40 Personen angekommen und hatte die Bühne vorbereitet. Es war die aufwändigste Bühneninstallation, die es je am Argovia-Fest gab.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.