Samichläuse drücken die Schulbank

2500 Samichläuse gibt es in der Schweiz. Rund 100 trafen sich am Samstag im Aargau zur dritten Schweizer Samichlaus-Synode. Im Zentrum standen der Erfahrungsaustausch und die Weiterbildung. Denn auch der Job des Samichlauses hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt.

Video «Patchwork-Familien fordern den Samichlaus» abspielen

Patchwork-Familien fordern den Samichlaus

2:31 min, aus Tagesschau vom 15.11.2014

Hat der alte Mann mit Bart in der heutigen Zeit überhaupt noch eine Berechtigung? «Absolut. Mehr denn je», sagt Hans-Peter Rust ohne zu zögern. «In der Hektik und im Stress, in dem wir heute leben, wollen die Leute in der Stube, im Kreise ihrer Lieben, einem Menschen zuhören, der lobt, motiviert, dankt, gratuliert und manchmal auch zum Tröster wird».

Zusatzinhalt überspringen

Altrussisches Sprichwort

Sollte Gott einmal sterben, haben wir immer noch unseren Nikolaus.

Hans-Peter Rust ist 67. Der pensionierte Journalist aus Küssnacht am Rigi war selber sein halbes Leben lang als Samichlaus unterwegs. Heute konzentriert er sich darauf, als Hobby-Forscher alles zum Brauchtum in Erfahrung zu bringen, und sein grosses Wissen an die anderen Samichläuse weiterzugeben.

Der Samichlaus-Workshop

An der dritten Schweizer Samichlaus-Synode in der Propstei Wislikofen trat Rust als Referent auf und leitet einen Workshop. Sein Thema: «Familien-Realitäten! Wie begegnet der Chlaus den unterschiedlichen Familien-Konstellationen?»

Tatsächlich sei die Arbeit des Samichlauses nicht einfacher geworden, sagt der Ausbildner-Chlaus. In den heutigen Patchwork-Familien, wenn beispielsweise die Mama mit einem neuen Partner zusammenlebt, kann der Samichlaus rasch ins Fettnäpfchen treten.

Wichtig ist, dass der Samichlaus zuvor ganz gut informiert worden ist. Und sollte einmal ein Fehler passieren, sei das auch nicht so schlimm, beruhigt Hans-Peter Rust den Samichlaus-Nachwuchs.

Ausgebucht

Von den 2500 aktiven Samichläusen in der Schweiz nahmen rund 80 am Treffen im Aargau teil. Die Synode findet zum dritten Mal in Wislikofen statt und war auch diesmal wieder rasch ausgebucht. Sie begann am Samstag mit einem feierlichen Einzug in die historische Probsteikirche.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Patchwork-Familien fordern den Samichlaus

    Aus Tagesschau vom 15.11.2014

    An der Samichlaus-Synode haben sich Sämichläuse und Schmutzlis über die neusten Herausforderungen ihrer Arbeit unterhalten. Eine grosse Herausforderung für die Samichläuse bilden dabei besonders Patchwork-Familien.