Solothurn: Mann nach Sturz in die Aare vermisst

Ein Mann ist in der Stadt Solothurn am Sonntagabend in die Aare gefallen. Eine grosse Suchaktion mit Booten und einem Hubschrauber brachte bisher keinen Erfolg, der Mann bleibt vermisst.

Ein Polizeiboot fährt unter einer Brücke hindurch. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei der Suche nach dem Vermissten waren zwei Polizeiboote und ein Rettungshubschauber im Einsatz. SRF

Ein unbekannter Mann ist am Sonntagabend in Solothurn vom «Aaremürli» in die Aare gefallen. Danach wurde er nicht mehr an der Wasseroberfläche gesehen. Die Suche der Polizei nach dem Vermissten verlief bislang ohne Erfolg.

Der Mann hatte sich um 20.15 Uhr am rechten Aareufer, am Kreuzackerquai, aufgehalten, wie die Solothurner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte er auf der Mauer aus noch unbekannten Gründen das Gleichgewicht verloren. Er stürzte in die Aare.

Bei der Suche nach dem Unbekannten standen mehrere Polizisten, zwei Polizeiboote und ein Helikopter der Rega im Einsatz. Die Suche wurde am Montag fortgesetzt.