Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bernard Graser von der Kantonspolizei über den Fahndungserfolg im Fall Klingnau
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 06.06.2020.
abspielen. Laufzeit 02:39 Minuten.
Inhalt

Verunsicherung im Zurzibiet Sprengkörper-Bastler von Klingnau gefasst

  • In Klingnau waren im Mai mehrfach laute Knalle zu hören. Einige Tage später fand eine Person Sprengkörper, eine Art Dynamit-Stangen.
  • In der Region rätselte die Bevölkerung wochenlang, wer dahinterstecken könnte.
  • Nun hat die Polizei einen 42-jährigen Mann vorübergehend festgenommen. Der Mann hat ein Geständnis abgelegt.

Die «Knall-Attacken» und der Fund des Sprengstoffs hatten im Aargauer Zurzbiet grosse Verunsicherung ausgelöst. Noch am Pfingstmontag kam es zu einem grossen Polizeieinsatz. Man habe damals aber nur eine alte Feuerwerksrakete gesichert, erklärt Polizeisprecher Bernhard Graser am Samstag gegenüber SRF. Dieser Fund habe nichts mit den Aktivitäten des nun festgenommenen Mannes zu tun.

Der geständige Mann habe der Polizei zudem glaubhaft erklären können, dass er ohne böse Absicht gehandelt habe. Die «Knallerei» im März habe er aus reinem Interesse an der Pyrotechnik veranstaltet. Die Zutaten für seine Sprengsätze im Internet bestellt.

Nach den ersten Polizeieinsätzen im März habe der Mann versucht, die restlichen Sprengsätze zu entsorgen, so Graser weiter. Er sei über die Wirkung seiner Aktivität selbst erschrocken. Die Staatsanwaltschaft Baden-Zurzach hatte eine Untersuchung eröffnet, nun führt die Bundesanwaltschaft das Verfahren gegen ihn weiter.

Regionaljournal Aargau Solothurn, 6.6.2020, 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.