Zum Inhalt springen

Header

Audio
AKW Leibstadt nach nur einem Tag wieder abgestellt
abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Inhalt

Wegen Ölleck AKW Leibstadt abgeschaltet

  • Das AKW Leibstadt wurde am Donnerstagmorgen abgeschaltet. Grund sei eine «Ölleckage am Hydrauliksystem des Ventils eines Pumpensystems», wie die Kernkraftwerk Leibstadt AG mitteilt.
  • Es seien keine erhöhten radioaktiven Abgaben an die Umwelt gemessen worden, heisst es weiter. Die Sicherheit der Bevölkerung sei jederzeit gewährleistet gewesen.
  • Nun wird die Ursache für das Leck untersucht.
  • Erst am Mittwoch konnte das AKW Leibstadt nach der Revision wieder ans Netz. Zuvor war es zwei Jahre lang mit reduzierter Leistung betrieben worden, wegen Ablagerungen an den Brennstäben.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Heimers  (sheimers)
    Macht nichts, die Schweiz hat auch ohne mehr als genug Strom. Gestern Abend habe ich auf swissgrid.ch beobachtet wie 6.1GW Strom exportiert wurden. Man hatte also noch 4.7 mal die Leistung von Leibstadt übrig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Köbi Leu  (Köbi Löwe)
    Häme ist fehl am Platz. Aber man sieht, Kernenergiewerke werden mit zunehmendem Alter halt auch anfälliger. Passt auf und nehmt es, wie Mühleberg, ausser Betrieb. Immerhin; wenigstens ist es nicht mit Aarewasser gekühlt, sondern besitzt einen Naturzug Kühlturm. Der Rückbau, in den Stromgestehungskosten nicht enthalten, wird Milliarden verschlingen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pesche Peter  (Pesche Peter)
    Kaum am Netz und wieder abgeschaltet. Es zeigt nicht nur wie alt die Kraftwerke sind (und wie anfällig sie sind) es zeigt auch, dass es ohne geht. Mich hat die Nachricht jedenfalls gefreut. Nur ein abgeschaltetes Atomkraftwerk ist ein sicheres Kraftwerk.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen