Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Windisch: Knecht-Gruppe wächst immer weiter

Das Reiseunternehmen Knecht aus Windisch konnte im letzten Jahr seinen Umsatz erneut erhöhen. Auch die Busreisen laufen gut. Für 2014 zeigt sich der Geschäftsführer ebenfalls optimistisch.

Busse stehen vor einem Wald schön aufgereiht.
Legende: Busse des Reiseveranstalters Eurobus in der Lenzerheide: Allein das Busunternehmen hat über 400 Angestellte. Keystone

Die Knecht Reisegruppe ist im vergangenen Jahr gewachsen. Der Umsatz kletterte um 8 Prozent auf 166,8 Mio. Franken, wie Firmenchef Roger Geissberger am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda zu einem Interview mit der Zeitschrift «Travel Inside» sagte.

Dazu komme noch der Umsatz von Eurobus, der sich 2013 auf 111 Mio. Fr. belaufen habe. Auch der Regionalverkehr Lenzburg wird von dieser Firma betrieben. 2012 hatte die Knecht Reisegruppe einen Umsatz (ohne Eurobus) von 154,5 Mio. Fr. ausgewiesen.

Gute Aussichten für 2014

Für das neue Jahr sieht es gut aus. «Was die Vorausbuchungen 2014 angeht, so ist ein Drittel des Umsatzes bereits wieder in trockenen Tüchern», sagte der Geschäftsführer der Knecht Reisen AG, Marcel Gehring: «Gegenüber dem Vorjahr, das eines der besten Vorausbuchungsjahre aller Zeiten war, liegen wir derzeit um 9 Prozent im Plus.»

Die Knecht Reisegruppe ist nach eigenen Angaben die Nummer 4 der Schweizer Reiseveranstalter. Die Knecht Holding beschäftigt in allen ihren Tochterunternehmen knapp 900 Angestellte.

Knecht Holding

Die Firmen Knecht Reisen AG und Eurobus AG gehören zur Knecht Holding mit Sitz in Windisch. Auch das Umzugs- und Kranunternehmen Welti+Furrer gehört zu dieser Firmengruppe, dazu kommen verschiedene Garagenbetriebe unter dem Namen Knecht. Die Firma wurde 1909 als Fuhrunternehmen gegründet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.