Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Zofingen bekommt ein neues Kulturlokal für die Jugend

Im Streit um den Lärm von Konzerten und Parties in der Altstadt von Zofingen zeichnet sich eine Lösung ab. Die Jugend erhält im Industriequartier ein Kulturlokal. Im «Ochsen» in der Altstadt bleiben die leisen Anlässe wie Lesungen, Filme oder unverstärkte Konzerte.

Viele bissige Communiqués und lange Verhandlungen brauchte es, bis sich die neue Lösung abzeichnete. Im «Planet Z», dem Gebäude der Jugendarbeit Zofingen, entsteht ein Jugendkulturlokal.

Der Raum im Untergeschoss, bis jetzt eher wenig genutzt, wird in einen Club umgebaut. Räumlich ist er getrennt vom Obergeschoss, wo sich der Raum für die offene Jugendarbeit befindet.

Der «Ochsen» teilt sich

Das neue Jugendkulturlokal wird von der Jugendarbeit Zofingen betrieben. Für die Organisation von Veranstaltungen ist aber ein neuer Verein zuständig. Momentan (Arbeitstitel) heisst er «Oxil», eine Verbindung der Wörter «Ochsen» und «Exil».

Damit ist die Verbindung des Vereins «OX. Kultur im Ochsen» zum neuen Jugendkulturlokal hergestellt. OX macht seit Jahren Kultur in Zofingen. Aber das Lokal liegt mitten in der Altstadt. Parties und Konzerte brachten Anwohner auf die Palme. Die Folge: Reklamationen, Beschwerden und am Schluss ein behördliches Verbot.

Die Emotionen gingen nach diesem Entscheid der Stadt hoch. Die «Ochsen»-Leute drohten, den Verein aufzulösen. So weit kam es nicht, ganz im Gegenteil. In der Alstadt gibt es weiterhin Kultur, allerdings leise Veranstaltungen. Zum Beispiel Lesungen, Filme oder auch unverstärkte Konzerte. Und der Schwesterverein «Oxil» findet seine Bleibe im neuen Jugendkulturlokal an der oberen Brühlstrasse 6.

Der Ball liegt beim Stadtrat

Vorbehalten sind allerdings noch die politischen Entscheide. Nächstens beugt sich der Stadtrat über das Dossier. Der Umbau des bisherigen Discosaals in eine Jugendkulturlokal kostet Geld. Auch muss darauf geachtet werden, dass die anderen Betriebe im gleichen Gebäude (Gewerbe) durch den Konzertbetrieb nicht gestört werden.

Vom Kostenrahmen hängt ab, ob die Vorlage auch noch vom Einwohnerrat diskutiert werden muss. Die Zuständigen vom Verein «Oxil» hoffen, dass das Jugendkulturlokal im September starten kann.

Kartenansicht Jugendarbeit Zofingen (obere Brühlstrasse 6)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Wacker, Zofingen
    "brachten die Anwohner auf die Palme" stimmt nicht ganz. Genau genommen waren es genau zwei, einer davon gar bloss Besitzer einer leer stehenden Liegenschaft. Als direkter Anwohner hatte ich mit den Kulturveranstaltungen oder deren "Lärm" nie die geringsten Probleme.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen